Mund-Art und Spoken-Word-Poetry

Fitzgerald Kusz im Gespräch mit Franziska Röchter über Mundart in der Lyrik und am Theater Fitzgerald Kusz (*1944) Lyriker aus Nürnberg www.kusz.de »Meine Musik ist und bleibt die Sprache!« Fitzgerald Kusz dasgedichtblog: Fitzgerald Kusz, Sie sind einer der meistgespielten deutschsprachigen lebenden Bühnendichter der letzten 30 Jahre. »Schweig, Bub!« (1976) war Ihr erstes Theaterstück und gleich ein Erfolg. In wie viele Sprachen wurde es übersetzt? Fitzgerald Kusz: Es waren keine Sprachen, wenn man von Flämisch absieht, es waren 13 deutsche Dialekte von Nord nach Süd, von Plattdeutsch bis Schwyzerdütsch. dasgedichtblog: In »Schweig, Bub!« lassen Sie den Zuschauer einen Blick hinter die […]

Weiterlesen
ANZEIGE