Reisepoesie Folge 17: August Graf von Platen │ »Venedig«

In 21 Folgen stellt die Online-Redaktion der Zeitschrift DAS GEDICHT internationale Reisepoesie aus vier Jahrtausenden vor. So können Sie sich gemeinsam mit uns auf den Weg zur neuen Ausgabe von DAS GEDICHT begeben. Die buchstarke Nummer 21 wird ab Herbst 2013 zeitgenössische Gedichte versammeln, die ums Reisen kreisen. August Graf von Platen »Venedig« Ich fühle Woch‘ an Woche mir verstreichen, Und kann mich nicht von dir, Venedig, trennen: Hör ich Fusina, hör ich Mestre nennen, So scheint ein Frost mir durch die Brust zu schleichen. Stets mehr empfind ich dich als ohne Gleichen, Seit mir’s gelingt, dich mehr und mehr […]

Weiterlesen
ANZEIGE