Poesietransfer I:
Drei Gedichte von Daniel Simon

In dieser unregelmäßigen Reihe wird der deutsch-amerikanische Lyriker Paul-Henri Campbell Blicke über die Sprachgrenzen werfen und internationale Stimmen in deutscher Übersetzung präsentieren.   Drei Gedichte von Daniel Simon übersetzt von Paul-Henri Campbell   Zerstäuben nach einem Besuch von »Le cimetière marin« Das Gefühl zu schlürfen Salz von meiner Hand Rückstände der Gischt schäumende weinrote Spur der See am Kirchhof läppend die satte Süße des Muskats Reiskörner gehäuft zwischen unreinen Fingern – tee- und nikotinverfärbt der gewandelte Körper Wunden abgeschürft in der hohlen Hand behütet ein fadenscheiniges Tuch ein Blutstropfen fortgestoßen in steigende Wogen dunst- wolkig wie Weihrauch safrangefärbt des Tages […]

Weiterlesen
ANZEIGEN