Vom Leder gezogen – zur WM 2014 in Brasilien, Folge 63: »Fernsehpause«

Die Lyriker-Elf von dasgedichtblog unter Leitung von Jan-Eike Hornauer kommentiert die Fußball-WM am Zuckerhut   Michael Augustin Fernsehpause Schön ist’s ohne das Geschwöfel von dem Smartie Opdenhövel. Herrlich kann das Leben sein ohne Frau M.-Hohenstein. Ohne Welke, Kahn und Scholl: prima Abend, richtig toll! Doch ist’s irgendwie auch dööf ohne das Gewäsch von Löw.   © Michael Augustin, Bremen   Die WM 2014 in Brasilien ausführlich zu kommentieren, und zwar meinungsstark und ästhetisch anspruchsvoll, substantiell und schnell, mit klarem Fokus auf die Spiele selbst (und unter ihnen freilich besonders die mit deutscher Beteiligung), doch auch Randaspekte und Abwegigkeiten nicht missachtend […]

Weiterlesen
ANZEIGEN
     

Vom Leder gezogen – zur WM 2014 in Brasilien, Einwurf 01: »Viertel-Finale«

Die Lyriker-Elf von dasgedichtblog unter Leitung von Jan-Eike Hornauer kommentiert die Fußball-WM am Zuckerhut – und freut sich auch über Einwürfe von außen. Einwurf 01:   Volker Maaßen Viertel-Finale (Endspiel) Zunächst da ging es gut los Der Gegner spielte mutlos Und als der Müller schnell war erwirkte er nen Elfa Man wollte gerne Tor schrein doch keiner macht’ den Ball rein Als dann der Schiri wegsah da foulten sie den Sechsa Und später weils zu warm war macht’ sich auch noch der Lahm rar Der Gegner spielte beinhart und schickt’ uns auf die Heimfahrt   © Volker Maaßen, Hamburg   […]

Weiterlesen

Vom Leder gezogen – zur WM 2014 in Brasilien, Folge 62: »Deutschland – Algerien«

Die Lyriker-Elf von dasgedichtblog unter Leitung von Jan-Eike Hornauer kommentiert die Fußball-WM am Zuckerhut   Jan-Eike Hornauer Deutschland – Algerien Achtelfinale – Endstand 2:1 n.V. Was ist denn nur hier passiert? Jogi Löw guckt konsterniert: Null zu null beim Pfiff zum Ende! Bringt die extra time die Wende hin zum deutschen Jubelglück? Immerhin: Mit viel mehr Kick starten Jogis Jungs nun los! Und sogleich – ach, wie famos – wird das Ding auch reingemacht! Schürrles Hacke, mit Bedacht und mit Zauber eingesetzt (wie in Mainz auch schon zuletzt), rückt den Sieg nun endlich nah, der doch zu erwarten war (und […]

Weiterlesen
ANZEIGE