Wiedergelesen – Folge 9: »Spindel im Mond« von Christine Lavant

Dr. Erich Jooß. Foto: Volker Derlath

Literatur ist vergänglich, auch wenn sie sich, wie jede Kunst, gegen ihre Vergänglichkeit zur Wehr setzt. Trotzdem entschwinden Bücher in Archivbibliotheken. Auf einmal gehören sie nicht mehr zu unserem Erfahrungshorizont. Erich Jooß stellt an jedem 15. des Monats vergessene Lyrikveröffentlichungen in seiner Rubrik »Wiedergelesen« vor, die bewusst unsystematisch angelegt ist. Entdeckerfreude und persönliche Vorlieben sind ihm als Kolumnist von DAS GEDICHT blog wichtiger als literaturhistorische Zensuren.   Am 4. Juli 2015 ist es hundert Jahre her, dass Christine Lavant, eigentlich Thonhauser, geboren wurde. Als Schriftstellerin nannte sie sich nach dem Kärntner Heimattal, das sie nur selten und nur für kurze Zeit verlassen hat. Ihr […]

Weiterlesen
ANZEIGE

Reformatio | Reset
Pausenpoesie zum Neustarten 56
Weg zur Orangerie

Das Lyrikprojekt zur Lutherdekade im Themenjahr 2015 in Kooperation mit Anton G. Leitner | DAS GEDICHT   André Schinkel Weg zur Orangerie Fiebernd der grüngelbe Stiel der Winden und Malven im Ab- Licht des Schlosses – das Rufen Der Reiher und Gänse im Ohr, Wagst du die Schritte hinaus, aus Dem Bausch der Erschöpfung In die Stein-, die Glas-, die Dornen- Wolle der neuen Erschöpfung – Vom Gelichter der Wildschweine Verfolgt, der Legende der Fläminger Wölfe, hinterm Flugplatz, wo das Nächtliche Stammlicht der Bäume Niemals verlischt. Geh doch, unter Der Aufsicht der Katzen, in den Wäldern spazieren, und doch wirst […]

Weiterlesen
ANZEIGEN