Das Zittern der poetischen Kompassnadel: Marcus Neuerts neuer Gedichtband »Irrfahrtenbuch«

Marcus Neuert – Irrfahrtenbuch

rezensiert von Hellmuth Opitz Der 1963 in Frankfurt am Main geborene, in Offenbach und Stuttgart aufgewachsene und seit 2010 in der ostwestfälischen Stadt Minden lebende Lyriker und Prosaautor Marcus Neuert schreibt sich seit nunmehr 15 Jahren so allmählich wie beharrlich in die öffentliche Wahrnehmung zeitgenössischer Gegenwartsdichter ein. Das zeigen Veröffentlichungen im »Jahrbuch der Lyrik« und Auszeichnungen wie der postpoetry-Preis des Landes NRW 2014. Wer nun einen Band mit dem Titel »Irrfahrtenbuch« vorlegt, ist sich bewusst, dass die Assoziation zu Homers Epos »Odyssee« geradezu auf der Hand liegt. Subtile Anspielung ist da also nicht, wenngleich der Titel weit über den griechischen […]

Weiterlesen
ANZEIGEN