Wiedergelesen – Folge 13: »Die weisse Zeit« von Albert Ehrenstein

Dr. Erich Jooß. Foto: Volker Derlath

Literatur ist vergänglich, auch wenn sie sich, wie jede Kunst, gegen ihre Vergänglichkeit zur Wehr setzt. Trotzdem entschwinden Bücher in Archivbibliotheken. Auf einmal gehören sie nicht mehr zu unserem Erfahrungshorizont. Erich Jooß stellt an jedem 15. des Monats vergessene Lyrikveröffentlichungen in seiner Rubrik »Wiedergelesen« vor, die bewusst unsystematisch angelegt ist. Entdeckerfreude und persönliche Vorlieben sind ihm als Kolumnist von DAS GEDICHT blog wichtiger als literaturhistorische Zensuren.   Der Kreis der expressionistischen Lyriker, die es in die Schullesebücher und in die kanonbildenden Anthologien geschafft haben, ist überschaubar. Albert Ehrenstein, Abkömmling jüdisch-ungarischer Eltern, gehört eher nicht dazu, obwohl er frühzeitig von Wien nach Berlin wechselte und […]

Weiterlesen
ANZEIGEN
     

Verse für den Gaumenkitzel – Folge 1: »confiserie«

Verse für den Gaumenkitzel

Die begleitende Netz-Anthologie zu DAS GEDICHT 23, zusammengestellt und ediert von Kerstin Hensel und Anton G. Leitner   Fitzgerald Kusz confiserie etüde in weichem d däi doddn dou oddä däi doddn doddn däi dou oddä däi doddn oddä dou däi doddn doddn   die torte da oder die torte dort die da oder die dort oder da die torte dort   © Fitzgerald Kusz, geboren 1944 in Nürnberg, lebt dort. »Verse für den Gaumenkitzel« im Archiv

Weiterlesen
ANZEIGE