Ein Mann von sechzig Jahren: Matthias Polityckis neuer Gedichtband »Dies irre Geglitzer in deinem Blick«

Matthias Politycki: Dies irre Geglitzer in deinem Blick

rezensiert von Hellmuth Opitz »Ach, diese Lyriker, man sollte ihnen einen Roman gönnen,« dieser selbstironische Stoßseufzer wird dem Dichter Paul Celan zugeschrieben. Ein Statement, das einen erhellenden Blick auf die unterschiedliche Rezeption von Romanen und Gedichten wirft. Im Literaturbetrieb wird die Lyrik zwar gern als Königsdisziplin hochgehalten, aber im Stillen doch als ein etwas abseitiges Hobby betrachtet, sozusagen als Lepidopterologie (Schmetterlingsforschung) unter den belletristischen Künsten. Erst mit dem Schreiben eines (möglichst erfolgreichen) Romans erlangt man im Betrieb seine volle literarische Satisfaktionsfähigkeit. Zugegeben, viele Lyriker können gar nicht auf Langstrecke schreiben, zu sehr kontrollieren sie jeden Satz, überfrachten ihn mit Bildern, […]

Weiterlesen
ANZEIGEN
       

Verse für den Gaumenkitzel – Folge 26: »Belle Cousine Fast Food«

Verse für den Gaumenkitzel

Die begleitende Netz-Anthologie zu DAS GEDICHT 23, zusammengestellt und ediert von Kerstin Hensel und Anton G. Leitner   Jürgen Bulla Belle Cousine Fast Food Weißt du noch, Reims, auf der Durchreise, hatten die 800 km am Stück runtergerissen und waren platt wie der linke Hinterreifen, als wir hinter der Kathedrale – war ja nicht zu übersehen – ins Restaurant mit dem rötlichen Licht und den roten Samtstühlen einbogen, Balustraden aus Holz um die Tische, dass man dachte, man sei beim Springreiten, diese Leere im Kopf und im Lokal, verdächtig still, ich denke noch, ich seh nur Rot, und dann ein […]

Weiterlesen
ANZEIGE