Prosaische Rede. Poetische Wendung: Stefan Heuers neuer Gedichtband »Herzstück«

rezensiert von Hellmuth Opitz Das Markenzeichen des Verlagshauses Berlin bei der Covergestaltung seines lyrischen Programms besteht darin, den Autorennamen und den Titel des Bandes durch einen höchst eigenwilligen Umbruch miteinander zu verschmelzen. Das führt zu irritierenden und zugleich erhellenden visuellen Wahrnehmungen. Manchmal tritt noch ein illustratives Element als Accessoire hinzu, in diesem Falle eine Waage mit Fleischerhaken, die an einem Buchstaben des Titels befestigt ist. Gut abgehangen also, das Herzstück. Normalerweise bezeichnet die Vokabel »Herzstück« das Zentrale, das Essentielle einer Sache. Sie taucht gern in Redewendungen wie »das Herzstück ihrer Politik« oder »Herzstück seiner Philosophie« auf und meint dann stets […]

Weiterlesen
ANZEIGEN