Wiedergelesen – Folge 21: »Gedichte« (Sonette, Lieder, Reden und Rufe) von Jesse Thoor

Dr. Erich Jooß. Foto: Volker Derlath

Literatur ist vergänglich, auch wenn sie sich, wie jede Kunst, gegen ihre Vergänglichkeit zur Wehr setzt. Trotzdem entschwinden Bücher in Archivbibliotheken. Auf einmal gehören sie nicht mehr zu unserem Erfahrungshorizont. Erich Jooß stellt an jedem 15. des Monats vergessene Lyrikveröffentlichungen in seiner Rubrik »Wiedergelesen« vor, die bewusst unsystematisch angelegt ist. Entdeckerfreude und persönliche Vorlieben sind ihm als Kolumnist von DAS GEDICHT blog wichtiger als literaturhistorische Zensuren.   Zum ersten Mal aufgefallen ist mir Jesse Thoor in Anthologien, die die lyrische Ernte der ersten Nachkriegsjahre einfuhren. Damals hatte die Lyrik noch einen anderen Stellenwert in der Konkurrenz der literarischen Gattungen und sie schien auch deutlich […]

Weiterlesen
ANZEIGEN