Vom Leder gezogen – zur EM 2016 in Frankreich, Folge 14: »Deutschland – Ukraine«

Die Lyriker-Mannschaft von DAS GEDICHT blog mit Kapitän Jan-Eike Hornauer kommentiert die Fußball-EM unterm Eiffelturm   Jan-Eike Hornauer Deutschland – Ukraine Endstand 2:0 Standard: Deutschland siegt! – Mit diesen Worten wollte ich beginnen. Weil Jogis Jungs den Auftakt stets gewinnen, weil Freistoß war und drin ein Wortspiel liegt, das ich doch einfach nicht hätt’ liegenlassen … Doch dann kam er, der Vier-Minuten-Mann, (der fragte, was man da noch machen kann, und Ruhe bringen sollte). Nicht zu fassen! Der Kranke sprintet übers Feld und knallt die Pille Pjatow sauber hinten rein! Und dann der Freudenlauf – der musste sein, die Euphorie […]

Weiterlesen
ANZEIGEN
     

Vom Leder gezogen – zur EM 2016 in Frankreich, Folge 13: »Boatengs wundersame Eigentorverhinderung«

Die Lyriker-Mannschaft von DAS GEDICHT blog mit Kapitän Jan-Eike Hornauer kommentiert die Fußball-EM unterm Eiffelturm   Hellmuth Opitz Aus der Reihe »Fußballkunstwerke« heute: Boatengs wundersame Eigentorverhinderung oder: Die Überwindung der Physik ist machbar, Herr Nachbar! Allein schon physikalisch schwer zu erklär’n, wie man einen Körper von gut und gern 1,92 m und 85 Kilogramm – – in dem Moment, als unsere Mannschaft schwamm in Angriffswellen aus gelben Trikots, die ganze Abwehr blank und bloß – wie man diese Masse aus Muskeln und Sehnen in einem einzigen Move so dehnen, ja, so in Rotation versetzen kann, im Rückwärtsfallen noch vernetzen kann, […]

Weiterlesen

Vom Leder gezogen – zur EM 2016 in Frankreich, Folge 12: »Kurze, leicht pikierte k.u.k.-Depesche …«

Die Lyriker-Mannschaft von DAS GEDICHT blog mit Kapitän Jan-Eike Hornauer kommentiert die Fußball-EM unterm Eiffelturm   Michael Augustin Kurze, leicht pikierte k.u.k.-Depesche aus der Kapuzinergruft zu Wien betreffs rätselhafter Spielansetzung bei der UEFA-Europameisterschaft in Frankreich anno 2016 Österreich-Ungarn? Gegen wen? Ein Gegner ist hier nicht zu sehn.   © Michael Augustin, Bremen (zur verwirrenden ersten Partie, die für den heutigen Tag angesetzt ist)   Die EM 2016 lyrisch zu kommentieren, und dies schnell und in doppeltem Sinne fachkundig (mit poetischem und fußballerischem Verstand), mit Witz und Eifer, voll Leidenschaft und auch mal mit distanziertem Blick, dies hat sich das Lyriker-Team […]

Weiterlesen

Vom Leder gezogen – zur EM 2016 in Frankreich, Folge 11: »Toni-High-Coup«

Die Lyriker-Mannschaft von DAS GEDICHT blog mit Kapitän Jan-Eike Hornauer kommentiert die Fußball-EM unterm Eiffelturm   Michael Hüttenberger Toni-High-Coup im Packing ganz Kroos die meisten Gegner über spielt Man of the Match   © Michael Hüttenberger, Stedesdorf / Darmstadt (Zum Spiel Deutschland – Ukraine, Endstand 2:0. Nach jedem Spiel wird ein Man of the Match von der UEFA bekannt gegeben. Das neue Packing soll statistische Werte liefern, die aussagekräftig sind, es geht hier um die Anzahl der mittels Passspiel ausgeschalteten Gegner; Toni Kroos hat mit 112 überspielten Gegenspielern einen Wert erzielt, der als wahrer Spitzenwert gehandelt wird.)   Die EM […]

Weiterlesen

Aphorismen

von Kuno Roth Schlägt das Herz höher, kommt der Grund näher. Ein Ziel zu erreichen erweist sich als Nachteil, wenn das Unterwegssein so schön war. Voll individualisiert essen wir Einheitsbrei.   Gegen-Sätze von Kuno Roth Der Weg ist das Ziel. Weg ist das Ziel. Der erste Schritt ist immer der schwerste. Deshalb bleiben viele stehen.   © Kuno Roth, Bern (CH)   Kuno Roth bürstet in seinen pointierten Aphorismen und Gegen-Sätzen vermeintlich Bekanntes gegen den Strich. Schon der Schöpfer des deutschen Aphorismus, Georg Christoph Lichtenberg (1742 – 1799), ließ sich »nichts vordenken und vormeinen«. Auch Roth kann man kein X […]

Weiterlesen
ANZEIGEN
     
1 2