»Ein Fest für die Lyrik – und damit: das Leben« – Premiere von Anton G. Leitners »Schnablgwax« im Literaturhaus München

Anton G. Leitner. Foto: Jan-Eike Hornauer

Bericht: Jan-Eike Hornauer (Text und Fotos) München. »Erstmals hat er einen Band so geschrieben, wie ihm der Schnabel gewachsen ist: in oberbairischer Mundart.« Mit diesen Worten leitete Sabine Zaplin, Moderatorin des Abends, bekennende Preußin und langjährige literarische Weggefährtin Leitners, die Premierenlesung von »Schnablgwax«, dem jüngsten Solotitel des umtriebigen Verlegers, Herausgebers und Dichters Anton G. Leitner ein. Damit bezog sie sich freilich nur auf die Originale. Denn damit die oberbairischen Verse wirklich allen Lesern zugänglich sind, hat Leitner stets auch hochdeutsche Übersetzungen angefertigt – und Bill Soutter, Dagmar Taylor sowie Richard Dove haben einige Übertragungen ins Englische und Schottische, in Cockney […]

Weiterlesen
ANZEIGEN