Dichterbriefe – Folge 12: Vom Flüchtling bis zur Schnaxlbria – Christophe Fricker schreibt Anton G. Leitner

Dichterbriefe

Christophe Fricker schreibt jeweils am 1. des Monats einem Dichterfreund, dessen Buch er gerade gelesen hat. Die Texte sind eine Mischung aus Offenem Brief zu Lyrik und Gesellschaft, bewusst parteiischer Rezension und vertrautem Austausch. Und damit hoffentlich auch weniger langweilig als Rezensionen, die ihre eigene Voreingenommenheit vertuschen.   Lieber Anton, im Laufe dieser Briefe kam mir der Gedanke, dass es sich lohnen würde, ein kleines Wörterbuch anzulegen mit all den wunderbaren Prägungen und Neologismen und wiedererstandenen Archaismen, die unsere Dichterfreunde verwenden. Über Thomas Böhmes Zwiekraft freu ich mich zum Beispiel immer noch, und mit ein bisschen gutem Willen lässt sich […]

Weiterlesen
ANZEIGEN