Poesie mit aufgekrempelten Ärmeln: »Haus und Hof, Sachen, Leute« – der neue Gedichtband von Anna Breitenbach

Anna Breitenbach: Haus und Hof, Sachen, Leute

rezensiert von Hellmuth Opitz Wenn ein gewisses Konvolut von Gedichten erst einmal verfasst ist und hoffnungsfroh auf einen möglichen Band zusteuert, macht sich der Poet bzw. die Poetin erste Gedanken bezüglich eines möglichen Titels. Dann stellt er bzw. sie erstaunt fest, wie formal und thematisch divergierend die Gedichte eigentlich sind. Wie bekommt man sie bloß unter das aus zwei Buchdeckeln geformte Dach des Bandes und was schreibt man außen drauf? Der Titel sollte möglicht poetisch sein, aber auch sprechend im Hinblick auf den Inhalt. Spätestens dann beginnt die Phase des Komponierens. In welche Kapitel lassen sich die auseinanderstrebenden Poeme fassen? […]

Weiterlesen
ANZEIGEN