Gedichte mit Tradition, Folge 67: »Waldeinsamkeit«

Gedichte mit Tradition

»Gedichte mit Tradition – Neue Blätter am Stammbaum der Poesie«: eine fortlaufende Online-Anthologie, zusammengestellt von Jan-Eike Hornauer   Hans-Werner Kube Waldeinsamkeit Waldeinsamkeit man hört einen Streit eine, die schreit zwei sind entzweit ein Mann, eine Maid Waldeinsamkeit Waldeinsamkeit ein Hieb mit ’nem Scheit der Mann fliegt zur Seit’ das Blut, das er speit besudelt ihr Kleid Waldeinsamkeit Waldeinsamkeit das Mädchen rennt weit vom Freier befreit verliert keine Zeit ihr tut’s nicht leid Waldeinsamkeit   © Hans-Werner Kube, Witten         »Gedichte mit Tradition« im Archiv Zu dieser Reihe: »Gedichte mit Tradition – Neue Blätter am Stammbaum der Poesie« […]

Weiterlesen
ANZEIGEN
     

Humor in der Lyrik – Folge 25: Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832): Der grinsende Mephisto

Humor in der Lyrik

Die Behauptung ›Lyriker haben keinen Humor‹ gehört zu den unausrottbaren Missverständnissen. Doch gerade in dieser literarischen Gattung blüht Humor in allen Facetten. Alfons Schweiggert stellt an jedem 25. des Monats lyrischen Humor und humorvolle Lyriker in seiner Rubrik »Humor in der Lyrik« vor. Als Kolumnist von DAS GEDICHT blog will er damit Anregungen geben, Humor in der Lyrik zu entdecken und humorvolle Vertreter dieser Gattung (wieder) zu lesen. Wir alle wissen es: Goethe empfand die Kunst als ernstes Geschäft. Dennoch lehnte er den Humor nie ab, sondern allenfalls eine bestimmte Humorauffassung. Die Wirklichkeit in ihren Widersprüchen lächelnd zu schildern, diese […]

Weiterlesen
ANZEIGE