Gedichte mit Tradition, Folge 88: »begegnungen der champions league«

Gedichte mit Tradition

»Gedichte mit Tradition – Neue Blätter am Stammbaum der Poesie«: eine fortlaufende Online-Anthologie, zusammengestellt von Jan-Eike Hornauer   Manfred Chobot begegnungen der champions league 12. 04. 96: Montenotte – F besiegt A 14. 04. 96: Dego – F besiegt A 24. 08. 96: Amberg – A besiegt F 01. 08. 98: Abukir – GB besiegt F 21. 03. 99: Ostrach – A besiegt F 25. 03. 99: Stockach – A besiegt F 25. 04. 99: Adda – RUS und A besiegen F 04. 06. 99: Zürich – RUS und A besiegen F 15. 08. 99: Novi – RUS und A […]

Weiterlesen
ANZEIGEN
     

Der Poesie-Talk – Folge 2: Manfred Chobot

Es muss nicht immer nur Schreiben sein – über manches lässt sich einfach am besten sprechen. Deshalb lassen wir am 20. eines jeden Monats Autorinnen und Autoren aus DAS GEDICHT zu Wort kommen. Timo Brandt unterhält sich mit ihnen über Gedicht und Welt, Profanes und Arkanes.   Manfred Chobot Geboren 1947 in Wien. Von 1991 bis 2004 Herausgeber der Reihe »Lyrik aus Österreich«. Redakteur der Literaturzeitschrift »Podium« (1992 bis 1999) und »Das Gedicht« (1999 bis 2002). gefallen gefällt, Gedichte (edition art science 2012); Lebenslänglich Wichtelgasse – Wiener Erkundungen (Löcker 2012); Mich piekst ein Ameisenbär – Weltgeschichten (Löcker 2013); Doktor Mord. Mini-Krimis […]

Weiterlesen

Versheimat – Folge 47: »Bockvalat und Straunznstaad«

DAS GEDICHT 24

Die begleitende Netz-Anthologie zu DAS GEDICHT 24, zusammengestellt und ediert von Fitzgerald Kusz und Anton G. Leitner   Manfred Chobot Bockvalat und Straunznstaad (A oides weaner Pülcherliad) Bockvalat und Straunznstaad Ka Stautn und ka Pania Ka Ratschn, net amoi an Gadern und des ollas passiert mia Ja, so is des halt im Leben Ja, so is des halt im Leben Den Mura hat der Fuchserer Und da Fuchserer is hin, da Kimmler hat an Brimsen baut, Was hat des fia an Sinn? Ja, so is des halt im Leben Ja, so is des halt im Leben Dreizehn Meter hob i […]

Weiterlesen

Versheimat – Folge 46: »Schönes Berliner Aprilgedicht«

DAS GEDICHT 24

Die begleitende Netz-Anthologie zu DAS GEDICHT 24, zusammengestellt und ediert von Fitzgerald Kusz und Anton G. Leitner   Salli Sallmann Schönes Berliner Aprilgedicht Schön ist es im April in Berlin, endlich hört’s auf zu wintern. Ich lege mich zum Träumen hin und träume vom Machen von Kindern. Ich träume von einer schönen Frau und von ihren warmen Brüsten, und dass wir vor der heftigen Liebe nicht erst endlos reden müssten. Schön ist es im April in Berlin, mir fließt schön Bier durch den Hals. Mir wächst ein Stutzerbart am Kinn, denn ich bin auf der Balz. Die Sehnsucht drückt. Die […]

Weiterlesen

Wiedergelesen – Folge 32: »Gelbes Dienstrad wie es hoch durch die Luft schoß« oder »hurtig fürbaß« mit Jan Koneffke

Literatur ist vergänglich, auch wenn sie sich, wie jede Kunst, gegen ihre Vergänglichkeit zur Wehr setzt. Trotzdem entschwinden Bücher in Archivbibliotheken. Auf einmal gehören sie nicht mehr zu unserem Erfahrungshorizont. Erich Jooß stellt an jedem 15. des Monats vergessene Lyrikveröffentlichungen in seiner Rubrik »Wiedergelesen« vor, die bewusst unsystematisch angelegt ist. Entdeckerfreude und persönliche Vorlieben sind ihm als Kolumnist von DAS GEDICHT blog wichtiger als literaturhistorische Zensuren.   Nimmt man die Überschrift zu dieser Rubrik ernst, sollten in ihr eigentlich nur Lyriker vorkommen, deren Werk längst in die Literaturgeschichte eingewandert ist, dort jedoch eher am Rande erwähnt wird oder vielleicht sogar ganz in Vergessenheit zu […]

Weiterlesen
ANZEIGE
1 2 3 4