GIPFELRUF
Folge 2: Franziska Röchter

Franziska Röchter (*1959) Lyrikerin aus Verl www.franzis-litfass.biz Für dasgedichtblog stellt Franziska Röchter die Teilnehmer des »Internationalen Gipfeltreffens der Poesie« am 23.10.2012 in München vor. Um die Lyrikerin und dasgedichtblog-Redakteurin besser kennenzulernen, haben wir sie als Erste gebeten, unseren dasgedichtblog-Fragebogen auszufüllen. Lyriker-Steckbrief Name / Vorname: Röchter, Franziska Geburtsdatum: Moment mal … auf jeden Fall im letzten Jahrhundert … Geburtsort: Inmitten des schönen Weserberglandes Augenfarbe: grün-braun Größe: 1,56 cm (also klein und chillig) Wohnort (mit Bundesland): Verl (mit V), Nordrhein-Westfalen Aktueller Gedichtband (mit Erscheinungsjahr, Erscheinungsort, Jahr und Verlag): Oh, vielen Dank, die Frage erinnert mich daran, dass ich dringend auch mal wieder etwas für mich selbst tun […]

Weiterlesen
ANZEIGEN
     

Liste der deutschsprachigen Jahrhundertdichter

Die Top 10 der Jury 1 Gottfried Benn 2 Paul Celan 3 Bertolt Brecht 4 Rainer Maria Rilke 5 Georg Trakl 6 Ingeborg Bachmann 7 Ernst Jandl 8 Günter Eich 9 Friederike Mayröcker 10 Hans Magnus Enzensberger Quelle: DAS GEDICHT, Zeitschrift für Lyrik, Essay und Kritik Nr. 7, Winter 1999 bis Sommer 2000 Ermittelt durch eine Jury aus über 50 Lyrikern, Herausgebern, Literaturwissenschaftlern und Übersetzern

Weiterlesen

Liste der internationalen Jahrhundertdichter

Die Top 10 der Jury 1 Ezra Pound 2 Guillaume Apollinaire 3 Osip Mandel’štam 4 Inger Christensen 5 Giuseppe Ungaretti 6 Pablo Neruda 7 William Carlos Williams 8 Anna Achmatova 9 Seamus Heaney 10 Thomas Stearns Eliot Quelle: DAS GEDICHT, Zeitschrift für Lyrik, Essay und Kritik Nr. 7, Winter 1999 bis Sommer 2000 Ermittelt durch eine Jury aus über 50 Lyrikern, Herausgebern, Literaturwissenschaftlern und Übersetzern

Weiterlesen

Wenn Anton G. Leitner Feuer fängt

von Axel Kutsch Wenn Anton G. Leitner Feuer fängt, dann löscht er nicht, dann brennt er. So auch Ende der neunziger Jahre. Während eines längeren Telefongesprächs mit ihm über die aktuelle Poesie kam mir plötzlich eine Idee: Warum nicht einmal Hitlisten der deutschsprachigen und internationalen Jahrhundertlyriker aufstellen? Kaum hatte ich meine Gedanken ausgesprochen, loderten am anderen Ende der Leitung bereits die Flammen. Die Hitlisten waren in Sekundenschnelle unter Dach und Fach, auch wenn uns klar war, dass der eine oder andere Bedenkenträger – den spielerischen Charakter der Idee verkennend – beckmessernd Einwände gegen ein solches Ranking in der hehren Kunst der Poesie erheben würde. Immerhin betätigten […]

Weiterlesen

Gedicht und Gehirn

von Annette Hagemann Raoul Schrott und dem Hirnforscher Arthur Jacobs zufolge lassen Gedichte das Gehirn in noch komplexerer (»dichterer«) Weise in Aktion treten als andere (prosaischere) Kunstformen, denn sie sprechen die Gehirnareale für Denken, Sprache, Bilder, Melodie und Rhythmik gleichermaßen an. Um ein Gedicht in seiner logisch-musisch-bildhaften Komplexität zu erfassen, muss man also alles anschmeißen, was man hat: Kirmes im Gehirn! Jedenfalls kann man, um ein Gedicht zu schreiben oder zu verstehen, seinen Verstand und sein Verständnis nicht einfach auf Standby laufen lassen. Und seien wir ehrlich: Genau deshalb lesen auch nur wenige Menschen Gedichte nach Feierabend. So lange in […]

Weiterlesen
ANZEIGEN
     
1 39 40 41 42