Dichterbriefe – Folge 18: Migration, loneliness, and curiosity – Christophe Fricker schreibt Dick Davis

Dichterbriefe

Christophe Fricker schreibt jeweils am 1. des Monats einem Dichterfreund, dessen Buch er gerade gelesen hat. Die Texte sind eine Mischung aus Offenem Brief zu Lyrik und Gesellschaft, bewusst parteiischer Rezension und vertrautem Austausch. Und damit hoffentlich auch weniger langweilig als Rezensionen, die ihre eigene Voreingenommenheit vertuschen.   Dear Dick, I hope this finds you well. I am writing to tell you that recently I re-read your poem »Ibn Battuta« with a well-travelled friend, and once again, it did not fail to have an impact – we were both speechless for a few moments. Your poem‘s three parts are of […]

Weiterlesen
ANZEIGE

Dichterbriefe – Folge 17: Der Bagger der Erlösung – Christophe Fricker schreibt Paulus Böhmer

Dichterbriefe

Christophe Fricker schreibt jeweils am 1. des Monats einem Dichterfreund, dessen Buch er gerade gelesen hat. Die Texte sind eine Mischung aus Offenem Brief zu Lyrik und Gesellschaft, bewusst parteiischer Rezension und vertrautem Austausch. Und damit hoffentlich auch weniger langweilig als Rezensionen, die ihre eigene Voreingenommenheit vertuschen.   Lieber Paulus, seit zwei Jahrzehnten lese ich Deine gigantischen Gedichte, und sie erinnern mich an dreierlei: Bagger, Haile Selassie, Beatrice. Oder, um es mit Deinen eigenen Worten zu sagen, sie erinnern mich an das innerweltliche »Gott / was für ein Scheiß …« Aber der Reihe nach. Du machst es einem nicht leicht, […]

Weiterlesen

Dichterbriefe – Folge 16: Ist die Lyrik postfaktisch? Christophe Fricker schreibt nicht nur Freunden

Dichterbriefe

Christophe Fricker schreibt jeweils am 1. des Monats einem Dichterfreund, dessen Buch er gerade gelesen hat. Die Texte sind eine Mischung aus Offenem Brief zu Lyrik und Gesellschaft, bewusst parteiischer Rezension und vertrautem Austausch. Und damit hoffentlich auch weniger langweilig als Rezensionen, die ihre eigene Voreingenommenheit vertuschen.   Liebe Leserin, lieber Leser, vielleicht können Sie das Wort »postfaktisch« schon nicht mehr hören. Aber als Freund der Literatur, die mit Worten Wirklichkeit schafft, sind Sie plötzlich – wie auch ich – unter Druck. Besonders wenn Sie Lyriker sind. Viele Lyriker – Dichter! – sind überzeugt, dass Schaffenskraft und Klarsicht zusammengehören. Wer […]

Weiterlesen

Dichterbriefe – Folge 15: Poems on Your Wife’s Passing – Christophe Fricker schreibt Robert B. Shaw

Dichterbriefe

Christophe Fricker schreibt jeweils am 1. des Monats einem Dichterfreund, dessen Buch er gerade gelesen hat. Die Texte sind eine Mischung aus Offenem Brief zu Lyrik und Gesellschaft, bewusst parteiischer Rezension und vertrautem Austausch. Und damit hoffentlich auch weniger langweilig als Rezensionen, die ihre eigene Voreingenommenheit vertuschen.   Dear Robert, If this were a normal book of poetry, I would write about ›Winter Stars‹ and what a great poem it is. Its subject is Orion, both the constellation and, by implication, the hunter hero who »strides across the night.” Eloquent yet not pompous, the diction of your poem does justice […]

Weiterlesen

Dichterbriefe – Folge 14: Golden Goal und die lange Buße der europäischen Dichtung – Christophe Fricker schreibt Ian Watson

Dichterbriefe

Christophe Fricker schreibt jeweils am 1. des Monats einem Dichterfreund, dessen Buch er gerade gelesen hat. Die Texte sind eine Mischung aus Offenem Brief zu Lyrik und Gesellschaft, bewusst parteiischer Rezension und vertrautem Austausch. Und damit hoffentlich auch weniger langweilig als Rezensionen, die ihre eigene Voreingenommenheit vertuschen.   Lieber Ian, Du wirst Dich wahrscheinlich nicht geschmeichelt fühlen, wenn ich Dir erzähle, welches Bild mir zuerst einfällt, wenn ich an Dich denke. Eigentlich ist es kein Bild, sondern eine kleine Melodie. Du singst sie bei Lesungen manchmal, denn das Lied, aus dem sie stammt, wird in Deinem Gedicht über das Pokalfinale […]

Weiterlesen
ANZEIGE
1 2 3 4