Versheimat – Folge 38: »Als ich meinen Dialekt verlor«

DAS GEDICHT 24

Die begleitende Netz-Anthologie zu DAS GEDICHT 24, zusammengestellt und ediert von Fitzgerald Kusz und Anton G. Leitner   Harald Dern Als ich meinen Dialekt verlor Das war noch ein Datt zuhause dahämm, eine Kirche von einer Kirsche nicht zu unterscheiden, ob man es hinkrächte war Konjunktiv genug. Die Vokale in die Länge gedehnt dazu das Kinn nach vorne sich schob, der Blick auch starr bei Auslauten, die knackten als träfe im Wald man auf altes Geäst. Heute spricht man dezidiert trägt Gelehrtes vor, überzeugt mit Wortzwingen, dauergekühlt, der Einsatz von Hitze dosiert und in das Brandungsgrollen perfekter Verlaufsformen eingepasst, dazu […]

Weiterlesen
ANZEIGE

Gratulation: Dialektpreis Bayern 2017 für Fitzgerald Kusz

Fitzgerald Kusz, Dutzendteich, August 2014

Die Redaktion DAS GEDICHT und DAS GEDICHT blog gratuliert Fitzgerald Kusz, dem Mitherausgeber der Heimat-Ausgabe von DAS GEDICHT, ganz herzlich zum Dialektpreis Bayern 2017. Der Dialektpreis wird erstmals am heutigen Montag, 20.03.2017 in Anwesenheit von Dr. Ludwig Spaenle (Bayerischer Staatsminister für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst) und Dr. Markus Söder (Bayerischer Staatsminister für Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat) in der Münchner Residenz verliehen. Die weiteren Preisträger sind Sara Brandhuber, Leo Hiemer, Annemarie Leutzsch, Karin Michalke, die Gebrüder Panitz, das Dialekteckerl der staatl. Realschule Vohenstrauß, das Unterfränkische Dialektinstitut, die Comödie Fürth und Willy Michl.   zeitfenster von Fitzgerald Kusz vo […]

Weiterlesen

Gedichte mit Tradition, Folge 83: »Vereinsamt«

Gedichte mit Tradition

»Gedichte mit Tradition – Neue Blätter am Stammbaum der Poesie«: eine fortlaufende Online-Anthologie, zusammengestellt von Jan-Eike Hornauer   Michael Hüttenberger Vereinsamt Ich steh, allein. Noch hab den Vorsitz ich nicht satt. Ich sei ein Schwein. Weh dem, der ein Vereinsamt hat? Ich stehe starr, Schau unter mich. Wie lange noch? Bin doch kein Narr! Wenn ich mich umschau – eher doch? Ich bin ganz Ohr. Okay, verdammt, dann tret ich halt zurück. Was vor- zumachen braucht mir niemand. Kalt ist mir. Wird gleich, Mir die Entlastung noch versagt? Ich werde bleich. Dass der zu kandidieren wagt!? Der neue Star? Gewählt, […]

Weiterlesen

Versheimat – Folge 37: »Sonntag oder über Unterhosen«

DAS GEDICHT 24

Die begleitende Netz-Anthologie zu DAS GEDICHT 24, zusammengestellt und ediert von Fitzgerald Kusz und Anton G. Leitner   Elena Kaufmann Sonntag oder über Unterhosen Vier Menschen und ein früher Sonntag Nachmittag das Universum besteht aus Strings. Mhm sag ich und sie aus was? Aus Strings sagt er Unterhosen nicke ich nein nein wieder ein anderer Strings wie Schnüre das hat doch dieser Physiker im Rollstuhl na sag’s wie heißt er Hawking sagt sie ja ach das war ein Zitat sie und lacht und er lacht herzlich und ich frag haben die Farben? Und er ja rot grün blau gelb und […]

Weiterlesen

Versheimat – Folge 36: »Heimat«

DAS GEDICHT 24

Die begleitende Netz-Anthologie zu DAS GEDICHT 24, zusammengestellt und ediert von Fitzgerald Kusz und Anton G. Leitner   Jan-Eike Hornauer Heimat Passt nicht ins Schlauchboot Kommt über keine Grenze Muss zurückgelassen werden wenn sie unter Bomben zerfällt Findet sich neu in der Fremde vielleicht ein Stück weit hoffentlich   © Jan-Eike Hornauer, geboren 1979, lebt in München. »Versheimat« im Archiv Noch mehr Heimatgedichte finden Sie in der buchstarken Jahresschrift »DAS GEDICHT 24: Der Heimat auf den Versen«, herausgegeben von Anton G. Leitner und Fitzgerald Kusz

Weiterlesen
ANZEIGEN
     
1 2 3 213