Gedichte für Kinder – Folge 34: 14 unveröffentlichte Gedichte von Kindern

Gedichte für Kinder

Uwe-Michael Gutzschhahn präsentiert jeweils am 10. eines Monats auf DAS GEDICHT blog faszinierende Kindergedicht-Autoren mit ihren vielfältigen Spielarten der Kinderpoesie. Denn das Kindergedicht soll lebendig bleiben – damit aus jungen Gedichtlesern neugierige Erwachsene werden, die sich an die Klänge und Bilder der Poesie erinnern, statt an die Last der didaktischen Lyrikinterpretation.   Jerome Scannell (11) Langsam Die Schnecke wohnt in Nummer 18, große Hecke, erster Stock in einer Ecke. Kuschelt gern mit ihrer Decke, so ’nem Stückchen Plastiksäcke. Wenn ihr glaubt, dass ich euch necke: Unsinn, sie lebt dort mit einer Zecke. Das freut die Schnecke wirklich sehr, nur die […]

Weiterlesen
ANZEIGE

Gedichte für Kinder – Folge 33: Sieben Kindergedichte von Stefan Heuer

Gedichte für Kinder

Uwe-Michael Gutzschhahn präsentiert jeweils am 10. eines Monats auf DAS GEDICHT blog faszinierende Kindergedicht-Autoren mit ihren vielfältigen Spielarten der Kinderpoesie. Denn das Kindergedicht soll lebendig bleiben – damit aus jungen Gedichtlesern neugierige Erwachsene werden, die sich an die Klänge und Bilder der Poesie erinnern, statt an die Last der didaktischen Lyrikinterpretation.   Fleisch zum Frühstück Du bist alleine, die Welt ist noch dunkel. Dann stehst du auf, die Welt ist noch dunkel. Du ziehst dich an, die Welt ist noch dunkel. Gehst aus der Hütte, und plötzlich wird die Welt so hell. Und plötzlich wird die Welt so hell, die […]

Weiterlesen

Gedichte für Kinder – Folge 32: Sechs Kindergedichte von Andreas Steinhöfel

Gedichte für Kinder

Uwe-Michael Gutzschhahn präsentiert jeweils am 10. eines Monats auf DAS GEDICHT blog faszinierende Kindergedicht-Autoren mit ihren vielfältigen Spielarten der Kinderpoesie. Denn das Kindergedicht soll lebendig bleiben – damit aus jungen Gedichtlesern neugierige Erwachsene werden, die sich an die Klänge und Bilder der Poesie erinnern, statt an die Last der didaktischen Lyrikinterpretation.   Sommerende Nun naht der Herbst Von hohen Bäumen taumeln die Kasternien Und vor die Monden schiebt sich hell der Wolk In Kasachstan Da war ich immer gernien Liebte das Schwein, das Schaf, das Kuhgemolk Sah ich dich dort? Sah ich dich hier? Am Ende gleibt sich alles bleich […]

Weiterlesen

Gedichte für Kinder – Folge 31: Sechs unveröffentlichte Kindergedichte von Ute Wegmann

Gedichte für Kinder

Uwe-Michael Gutzschhahn präsentiert jeweils am 10. eines Monats auf DAS GEDICHT blog faszinierende Kindergedicht-Autoren mit ihren vielfältigen Spielarten der Kinderpoesie. Denn das Kindergedicht soll lebendig bleiben – damit aus jungen Gedichtlesern neugierige Erwachsene werden, die sich an die Klänge und Bilder der Poesie erinnern, statt an die Last der didaktischen Lyrikinterpretation.   Mücke Mücke, ob ich dich zerdrücke? Dich zerpflücke? Oder reiß ich dich in Stücke? Nein! Sehr zu deinem Glücke bleibst du eine blöde Mücke.     So ein Esel Ein Esel saß auf einem Baum, das war nicht echt, das war ein Traum. Er wippte hin und wippte […]

Weiterlesen

Gedichte für Kinder – Folge 30: Sechs Kindergedichte von Sibylle Hoffmann

Gedichte für Kinder

Uwe-Michael Gutzschhahn präsentiert jeweils am 10. eines Monats auf DAS GEDICHT blog faszinierende Kindergedicht-Autoren mit ihren vielfältigen Spielarten der Kinderpoesie. Denn das Kindergedicht soll lebendig bleiben – damit aus jungen Gedichtlesern neugierige Erwachsene werden, die sich an die Klänge und Bilder der Poesie erinnern, statt an die Last der didaktischen Lyrikinterpretation.   Die Schnecke Keiner küsst mich. Ich bin schäbig. Keiner mag mich. Ich bin eklig. Ich bin schleimig, schwarzrot bräunlich, krieche traurig. Keiner mag mich. Fühler strecken, bisschen gucken. Körper recken Blättchen schlucken. Bin ein Stummer, will auch herzen. Fress voll Kummer, leb mit Schmerzen.   Frost Es war […]

Weiterlesen
ANZEIGE
1 2 3 7