Gedichte mit Tradition, Folge 163: »Volksweise«

Gedichte mit Tradition

»Gedichte mit Tradition – Neue Blätter am Stammbaum der Poesie«: eine fortlaufende Online-Anthologie, zusammengestellt von Jan-Eike Hornauer   Peter Heinrichs Volksweise Alle meine Händchen schwimmen auf dem See, und ich steh am Rändchen, Stümpfchen in die Höh’. Alle meine Strümpfchen liegen dort und hier, Füßchen in den Strümpfchen, Stümpfchen noch an mir. Alle eure Minchen liegen noch im Klee, Fischchen, Entchen, Bienchen … es tut schon nicht mehr weh.   © Peter Heinrichs, München     »Gedichte mit Tradition« im Archiv Zu dieser Reihe: »Gedichte mit Tradition – Neue Blätter am Stammbaum der Poesie« ist eine Online-Sammlung zeitgenössischer Poeme, die […]

Weiterlesen
ANZEIGE

Gedichte mit Tradition, Folge 162: »Feuer«

Gedichte mit Tradition

»Gedichte mit Tradition – Neue Blätter am Stammbaum der Poesie«: eine fortlaufende Online-Anthologie, zusammengestellt von Jan-Eike Hornauer   Hans-Werner Kube Feuer ach dass doch bald ein Feuer fiele auf Pfandleihhaus und Börse, Bank auf Sportpalast und Brot und Spiele die höchsten Türme, rank und schlank auf Elendsviertel, Luxusschlitten auf Tempel und Altar und Schrein auf Einkaufsparks und neue Mitten auf jedes Unrecht, jeden Schein ach dass doch bald ein Feuer quölle aus tausend Quellen tiefer Qual ein Feuer mitten aus der Hölle das flöss vom Berg hinab ins Tal in Schützengräben, die nichts schützen in Minenfelder, wo nichts sprießt auf […]

Weiterlesen

Gedichte mit Tradition, Folge 161: »Die Stuhlvermieterin«

Gedichte mit Tradition

»Gedichte mit Tradition – Neue Blätter am Stammbaum der Poesie«: eine fortlaufende Online-Anthologie, zusammengestellt von Jan-Eike Hornauer   Jan Causa Die Stuhlvermieterin Eine Stuhlvermieterin vermietete Kinostühle am Strand, während das Meer wütete, stumm & gewandt. Sie kämpften um die besten Plätze, die Politik, Familien, Gruppen, denn sie vermuteten hier wahre Schätze. Die Mädchen trugen Puppen, die Knaben Limonaden, die Politik behaarte Waden. Dann stiegen mit würgendem Ton aus des Meeres tiefem Magen, (kommt näher schon! kommt näher schon!) Plastiktüten, -halme, -flaschen, Autoreifen, Einkaufstaschen, Wrackgut, Hölzer & Kanister, Windeln, Dosenblech & Blister bis hinauf zum Mädchenkragen. Auch Gelbes, Grünes, Rotes & […]

Weiterlesen

Gedichte mit Tradition, Folge 160: »dem eichendorff sei mondnachd«

Gedichte mit Tradition

»Gedichte mit Tradition – Neue Blätter am Stammbaum der Poesie«: eine fortlaufende Online-Anthologie, zusammengestellt von Jan-Eike Hornauer   Fitzgerald Kusz dem eichendorff sei mondnachd houd dä himml werkli dä erdn enn kuss gehm dass edz wou allers bläihd vo imm draimä könnäd? is di lufd durch di feldä gangä? hamm di ährn ä weng gwaggld? houds im wald ganz leis grauschd? is dä himml vullä schdern gween? houd mei seel ihre flüchelä ganz weid ausgschreggd? is ibä des schdille land gfloong wäi wenns hammfläing mechd?   © Fitzgerald Kusz, Nürnberg     »Gedichte mit Tradition« im Archiv Zu dieser Reihe: […]

Weiterlesen

Gedichte mit Tradition, Folge 159: »Nach Afghanistan«

Gedichte mit Tradition

»Gedichte mit Tradition – Neue Blätter am Stammbaum der Poesie«: eine fortlaufende Online-Anthologie, zusammengestellt von Jan-Eike Hornauer   Volker Maaßen Nach Afghanistan Dienst im Ausland – nein, kein Krieg der deutschen Bundesrepublik. Ein Orden und ein kurzer Tusch, das war’s für mich am Hindukusch. Ihr habt mir nicht gedankt, stattdessen habt ihr mich einfach nur vergessen. Beim Einsatz hieß es eben noch: »Im Minenfeld geh du voran!« Zu Hause sagt man mir jedoch: »Nun stell dich wieder hinten an.« Wie soll ich mich am Riemen reißen, wenn mich die Höllenhunde beißen? Kaum hör ich einen lauten Ton, trifft mich das […]

Weiterlesen
ANZEIGE
1 2 3 33