Wenn Liebe schwant, Folge 2: »Flirtgestört«

»Wenn Liebe schwant« ist eine Online-Anthologie komischer Liebesgedichte
in 20 Folgen, zusammengestellt von Jan-Eike Hornauer

 

Andreas Schumacher

Flirtgestört

Worauf sie hinauswill, ich kann es nicht sagen –
sie stellt mir seit Stunden die seltsamsten Fragen.

Zum Beispiel begehrt sie zu wissen, weswegen
sie anfängt, den Kopf auf die Seite zu legen.

Weshalb ihre Hände ihr Haupthaar durchstreichen,
warum sie mich anlacht und noch mehr dergleichen.

Wieso, da Bedarf herrscht, die Freundin zum Tuscheln
jetzt fehle und ob mir das zaghafte Kuscheln

des Kopfes, des ihrigen Kopfes, an meine
»versteinerte Schulter« entgehe, ob keine

Idee in mir keime, seit sie mit mir spreche.
Was ich mir denn dächte, weshalb sie die Fläche

– die inneren Handflächen! – »nackt präsentiere«
und ob ich denn eigentlich gar nichts kapiere.

Auch dringt sie, was ich überhaupt nicht verstehe,
in mich mit der Frage nach Sex vor der Ehe.

Worauf sie hinauswill, ich kann es nicht sagen.
Sie stellt mir seit Stunden die seltsamsten Fragen.

 
© Andreas Schumacher, Walheim

+ Zum Autor

 

Unter dem Titel »Wenn Liebe schwant« erscheint eine Online-Anthologie komischer Liebesgedichte in 20 Folgen hier auf dasgedichtblog, die den Bogen von erster Verliebtheit und mehr oder weniger erfolgreichen Anbahnungsversuchen über wilde Liebesnächte bis hin zu Nachtrennungsgedanken spannt. Zusammengestellt wurde sie von dem freien Herausgeber und Autor Jan-Eike Hornauer, der sich u. a. im Bereich der komischen Lyrik einen Namen gemacht hat. Ab dem Valentinstag 2014, an dem die Reihe mit einer Doppelfolge startet, ist jeden Dienstag und jeden Freitag ein neues erstmals veröffentlichtes komisches Liebesgedicht von je einem anderen Autor in ihr zu lesen. Alle bereits im Blog geposteten Folgen von »Wenn Liebe schwant« finden Sie hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.