Geschrei, Gebet

von Said

Geschrei, Gebet; Gedicht.
Geltungsjude geworden, geduckte Gesinnung geschluckt,
Gespött geschlürft, Gackern gelernt, Geheimnisse geleugnet,
Glaubwürdigkeit geschenkt, Ghettos geschmeckt,
Goethes Gartenhaus geschmückt, Gaskammer gesichtet,
Gestank gerochen, Geständnis geschrieben, Gräber geschaufelt,
Gefangene gegen Galgen geleitet, Geige gespielt,
Genickschuß genossen;
gütige Gauleiter gehaßt, Gelüste gestillt, Genugtuung gehabt,
gedämpfte Gefühle gehegt, gefällig gelogen, Gesicht gewechselt,
Gedächtnis gerettet.
Geschmeidige Gebärmutter gegründet gegen gentechnologisierte Gesellschaften.

© Said, München


Die beiden Lyriker Georg Maria Roers und Said buchstabieren das ABC auf ihre Weise im Wechselspiel neu durch. Aus ihrem fertigen, aber bislang noch nicht publizierten Projekt, veröffentlichen wir auf dasgedichtblog.de zum ersten Mal jeweils sieben Gedichte im Wechsel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.