GIPFELRUF
Folge 29: Markus Bundi

Markus Bundi (*1969)

  • Lyriker aus Baden (Schweiz)
  • www.markusbundi.ch

dasgedichtblog gratuliert Markus Bundi, Teilnehmer beim »Internationalen Gipfeltreffen der Poesie« am 23.10.2012 in München, ganz herzlich zum Geburtstag. Der Lyriker stellt sich heute den Fragen unseres dasgedichtblog-Fragebogens.

Markus Bundi. Foto: privat

Lyriker-Steckbrief

Name / Vorname: Bundi, Markus

Geburtsdatum: 7. August 1969

Geburtsort: Wettingen/Schweiz

Augenfarbe: braun

Größe: 1.80

Wohnort (mit Bundesland): Baden/Schweiz

Aktueller Gedichtband (mit Erscheinungsjahr, Erscheinungsort, Jahr und Verlag): Gehen am Ort (Edition Isele, Eggingen, 2011)

23 Fragen an den Lyriker Markus Bundi
und ein Satz zum Ergänzen

1. Wann sind Sie zum ersten Mal mit einem Gedicht in Kontakt gekommen?

Das weiß nur meine Mutter; ich war damals noch inwendig …

2. Haben Sie den ersten Kontakt mit Lyrik in positiver oder negativer Erinnerung?

Nun, ich war eine Zangengeburt.

3. Wann haben Sie Ihr erstes Gedicht geschrieben und wie lautet dessen Titel?

Da war ich noch Teenager; einen Titel zu setzen, habe ich mich damals noch nicht getraut.

4. Wo haben Sie Ihr erstes Gedicht veröffentlicht?

Im Band »AusZeiten« (Wolfbach Verlag, Zürich, 2001).

5. Was haben Sie der Lyrik zu verdanken?

Dass ich so geworden bin, wie ich bin.

6. Was treibt Sie zum Schreiben von Gedichten an?

Jedwede Stimmung, die buchstäblich werden will.

7. Was macht für Sie den Reiz der Poesie aus?

Ihre geballten Energien.

8. Ihr Lieblingsschriftsteller?

Immer wieder Kafka.

9. Ihr Lieblingskünstler?

Im Moment gerade Alberto Giacometti.

10. Ihr Lieblingsmusiker?

Je nach Stimmung; die Fragen hier beantworte ich mit Mellencamp.

11. Ihr Lieblingsfilm?

»Down by Law«.

12. Ihre Lieblingsfarbe?

Da stehe ich vor dem Regenbogen und staune.

13. Ihr Lieblingswort?

unterwegs.

14. Ihr Lieblingsvers?

»Wer hat an der Uhr gedreht / ist es wirklich schon so spät?«

15. Ihr Lieblingsgedicht?

»chosle« von Kuno Raeber.

16. Ihr größter Fehler?

Diverse Unersättlichkeiten.

17. Was loben Ihre Freunde an Ihnen?

Dass ich sage, was ich sage?!

18. Mit wem würden Sie gerne gemeinsam auftreten?

Mit Miles Davis.

19. Wem möchten Sie nicht in der Sauna begegnen?

Darth Vader.

20. Welcher Vorzug von Ihnen wird verkannt?

Meine Schüchternheit.

21. Was war Ihr bislang schönstes Erlebnis mit einem Gedicht?

Die Stille danach.

22. Wenn Sie einen Wunsch frei hätten, was würden Sie sich wünschen?

Anhaltende Gesundheit, was sonst?

23. Welche Nebeneffekte im Literaturbetrieb wären für Sie verzichtbar?

Mit den Nebeneffekten kann ich ganz gut leben, ich störe mich an den Haupteffekten.

Und zum Abschluss eine Satzergänzung:

Wenn ich nochmals auf die Welt käme, würde ich…
…von Anfang an mehrere Sprachen lernen wollen.

Markus Bundi
Gehen am Ort. Prosa und Lyrik

Edition Isele, Eggingen, 2011
64 Seiten
ISBN 978-3-86142-522-9
Euro 15,20 [D]





Das »Internationale Gipfeltreffen der Poesie: 20 Jahre DAS GEDICHT« ist eine Veranstaltung von Anton G. Leitner Verlag | DAS GEDICHT in Zusammenarbeit mit dem Kulturreferat der Landeshauptstadt München und dem Literaturhaus München. Die Veranstaltung wird vom BR für sein Fernsehprogramm BR-alpha aufgezeichnet (geplante Erstsendung: Samstag, 12. Januar 2013, 22.30 Uhr, Reihe »Denkzeit«, BR-alpha). Hugendubel.de unterstützt das »Internationale Gipfeltreffen der Poesie: 20 Jahre DAS GEDICHT« als Förderpartner.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.