Poetische Matinée der Stadtbibliothek Saarlouis mit Anton G. Leitner und Andreas H. Drescher

Der Schriftsteller, Herausgeber und Verleger Anton G. Leitner aus München und Andreas H. Drescher aus Saarlouis lesen am Sonntag, den 25.11.2012 von 11 bis 12 Uhr in der Stadtbibliothek Saarlouis »Stille Gedichte« in dialogischer Form.

Anton G. Leitner. Foto: Volker Derlath

Das literarische Werk von Anton G. Leitner umfasst inzwischen u. a. acht Lyrikbände (zuletzt: »Die Wahrheit über Uncle Spam und andere Enthüllungsgedichte«, 2011). Andreas H. Drescher machte unlängst durch seine Lyrik-Performance »Poetosphäre« im Stadtgarten von Saarlouis auf sich aufmerksam.

Andreas H. Drescher. Foto: privat

Drescher und Leitner arbeiten auf unterschiedlichen Feldern zusammen, vor allem in der buchstarken Jahresschrift DAS GEDICHT, aber auch in der von Leitner edierten Anthologie »SMS-Lyrik« (dtv/Hanser). Zuletzt sind sich beide beim »Internationalen Gipfeltreffen der Poesie« im Oktober 2012 in München auf der Bühne begegnet. Leitner hatte in Zusammenarbeit mit der bayerischen Landeshauptstadt und dem Bayerischen Fernsehen 60 namhafte Dichter aus vier Nationen ins Literaturhaus München eingeladen, um öffentlich den 20. Geburtstag seiner Zeitschrift DAS GEDICHT zu feiern. Im Rahmen dieses »rauschhaften Lyrik-Marathons« (Joachim Sartorius) ließen GEDICHT-Autoren wie Friedrich Ani, Ulrike Draesner, Helmut Krausser, Franz Xaver Kroetz, Paul Maar, Matthias Politycki, Said und Robert Schindel gemeinsam zwei Lyrikjahrzehnte Revue passieren.

Jetzt treffen sich Andreas H. Drescher und Anton G. Leitner im Saarland wieder, um im Rahmen einer poetischen Matinée der Stadtbibliothek Saarlouis zum Totensonntag abwechselnd »Stille Gedichte« aus ihrer Feder zu rezitieren.

Sonntag, 25.11.2012, 11 Uhr
Stadtbibliothek Saarlouis, Kaiser-Wilhelm-Str. 1, 66740 Saarlouis
(Telefon: 06831 / 94 58 86 0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.