Schönes München
(Reise eines Wetterfühligen)

von Christian Engelken

In München, hört er, sei es schön –
Man könne dort sogar bei Föhn
Zum Greifen nah die Alpen sehn.

Er macht sich auf, und siehe da –
Ein Mensch berichtet, der es sah:
Die Berge sind gerade nah!

Auf einmal spürt er, wie es sticht,
Und wie der halbe Schädel bricht,
Und das beschränkt die klare Sicht.

Von nun an hütet er das Bett
Und sieht allein das Fensterbrett.
Dann kehrt er heim und spricht: »War nett.

Phantastisch ist der Münchner Blick.
Reist alle hin! Ich wünsche Glück.
Ich sah zwar kaum ein Himmelsstück,

Doch habe ich gehört, bei Föhn
Soll man von München wunderschön
Zum Greifen nah die Alpen sehn!«

 
© Christian Engelken, Hannover

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.