Gedichte mit Tradition, Folge 63: »Das einsame Brusthaar«

gedichte-mit-tradition-entwurf

»Gedichte mit Tradition – Neue Blätter am Stammbaum der Poesie«: eine fortlaufende Online-Anthologie, zusammengestellt von Jan-Eike Hornauer   Jan-Eike Hornauer Das einsame Brusthaar Ein Brusthaar stand einsam und ganz alleine; die riesige Brust, sie war zwar die seine, dies große Gebiet, es machte zwar stolz, doch dieses Gefühl war unfest und schmolz, vergleichbar dem Schneeball, schön erst und fest, der in warmem Raum sich selber verlässt. Wie gern wollte es doch anderen zeigen, welch’ herrliche Gegend ihm war zu eigen! Von Sehnsucht getrieben reckte es sich bald ganz weit heraus, selbst gegen den Strich, und machte sich krumm und machte […]

Weiterlesen
ANZEIGEN
     

Erinnerung: Der Heimat auf den Versen: Premiere der Jahresschrift DAS GEDICHT Bd. 24 mit 30 Poetinnen und Poeten

DG24-Button2

Literaturhaus München, Bibliothek (Salvatorplatz 1, 80333 München) Donnerstag, 27.10.2016, 20:00 Uhr, Eintritt: € 9,- / € 7,- (Ende des Programmteils gegen 22 Uhr) Nach einem bewegten Lyrikjahr, in dem u. a. »Schnablgwax«, der neue Band von Anton G. Leitner, das Licht der Lyrikwelt erblickte und die Süddeutsche Zeitung Anton G. Leitner für die Edition der Jahresschrift DAS GEDICHT einen ihrer Tassilo-Kulturpreise verlieh, steht jetzt das Erscheinen des 24. GEDICHT-Jahrgangs bevor, die Anton G. Leitner gemeinsam mit dem Nürnberger Dramatiker und Lyriker Fitzgerald Kusz zusammengestellt hat. Ein Jahr vor dem 25. GEDICHT-Jubliäum (im Oktober 2017) haben sich Kusz und Leitner eine […]

Weiterlesen

Der Heimat auf den Versen: Buchpremiere der Jahresschrift DAS GEDICHT Bd. 24 / Herbst 2016

DG24-Button2

Literaturhaus München, Bibliothek Donnerstag, 27.10.2016, 20:00 Uhr Salvatorplatz 1, 80333 München Die Herausgeber Fitzgerald Kusz (Nürnberg) und Anton G. Leitner (Weßling) präsentieren ihre druckfrische Anthologie mit neuen Gedichten zur Heimat. Sie treten gemeinsam mit 25 weiteren Lyrikerinnen und Lyrikern aus München und Oberbayern sowie aus Berlin, Bremen, Düsseldorf, Esslingen, Fürth, Hamburg und Zürich auf, um den Begriff »Heimatdichtung« neu zu interpretieren und ihn von Kitsch und Klischees zu befreien. Der Zusammenklang von so vielen unterschiedlichen poetischen Stimmen aus vier Generationen demonstriert die Vitalität der zeitgenössischen deutschsprachigen Lyrik. Premierenlesung mit Melanie Arzenheimer, Ulrich Beck, Leander Beil, Ulrich Johannes Beil, Anna Breitenbach, […]

Weiterlesen

Im babylonischen Süden der Lyrik – FOLGE 14: »DAS ›LIEBLINGSBUCH‹ VON PEP GUARDIOLA IST JETZT AUF DEUTSCH ERSCHIENEN: ›BUCH DER ABWESENHEITEN‹ VON MIQUEL MARTÍ I POL (1929-2003)«

neueButton-sonne2

Tobias Burghardt flaniert jeweils am 5. eines Monats auf DAS GEDICHT blog durch die südlichen Gefilde der Weltpoesie. In der Rubrik »Im babylonischen Süden der Lyrik« werden Sprachgemarkungen überschritten und aktuelle Räume der poetischen Peripherien, die innovative Mittelpunkte bilden, vorgestellt.   »Mein Lieblingsbuch« (Pep Guardiola) ist da: Band 4 der Werkreihe Miquel Martí i Pol mit folgenden zwei Zyklen dieses hierzulande berühmtesten katalanischen Dichters in einem zweisprachigen Doppelband: »Buch der Abwesenheiten« (Llibre d‘absències, 1984) & »Die schönen Wege« (Els bells camins, 1984-1985). Bei der Hommage im Sommer 2015 lautete eine der werkgerechten Fragen des Moderators Michael Ebmeyer, der die Antworten […]

Weiterlesen

Neues aus der Abteilung Heiter-besinnlich: Jan-Eike Hornauers zweiter Gedichtband »Das Objekt ist beschädigt«

Jan Eike Hornauer: Das Objekt ist beschädigt

rezensiert von Hellmuth Opitz Textzüchterei? Ich muss zugeben, dass ich mit diesem Wort etwas fremdele. Der Poet Jan-Eike Hornauer, 1979 geboren und in München lebend, bekennt sich aber dazu. Im Netz hat er eine Microsite unter diesem Titel angelegt. Für mich hört sich diese Vokabel etwas nach Gartenbaubetrieb an. Lyrische Beete und Rabatten werden angelegt, Freestyle-Wildwuchs beschnitten, Hybridzüchtungen vorangetrieben. Natürlich schwingt in dem Begriff auch Zucht und Ordnung mit, auch wenn das gar nicht in der Absicht des Erfinders liegt. Für ihn ist dieses Wort einfach der Firmenname, der seine unterschiedlichen textlichen Aktivitäten bündelt. Und dennoch ist der Name kein […]

Weiterlesen
ANZEIGEN
     
1 2 3 15