»Die zwei Jahreszeiten. Gedichte« von Richard Dove

Richard Dove: Die zwei Jahreszeiten

rezensiert von David Westphal Mit »Nichts« beginnt Richard Dove seinen aktuellen Gedichtband »Die zwei Jahreszeiten«, erschienen beim Allitera Verlag in München. Wie üblich in der Lyrikedition 2000 fügt sich auf dem in schlichtem Weiß gehaltenen Cover ein Farbfeld mit der Unterschrift des Autors ein. Diese persönliche Note ist Gedichtbänden sicherlich angemessen. Ebenso persönlich ist jene Kategorie des Nichts, die Philosophen und Philosophinnen spätestens seit der Existenzphilosophie beschäftigt, beginnend mit Heidegger, und Dichter von heute wieder magisch anzuziehen scheint. Ich bin beeindruckt von Doves Nichts. Es begräbt wahrhaftig, sich selbst unterminierend, »das schmetterlingshafte Erlebnis« unter einem »Haufen / Druckerschwärze«. Diese Schwere […]

Weiterlesen
ANZEIGEN
     

Erinnerung: Der Heimat auf den Versen: Premiere der Jahresschrift DAS GEDICHT Bd. 24 mit 30 Poetinnen und Poeten

DAS GEDICHT 24

Literaturhaus München, Bibliothek (Salvatorplatz 1, 80333 München) Donnerstag, 27.10.2016, 20:00 Uhr, Eintritt: € 9,- / € 7,- (Ende des Programmteils gegen 22 Uhr) Nach einem bewegten Lyrikjahr, in dem u. a. »Schnablgwax«, der neue Band von Anton G. Leitner, das Licht der Lyrikwelt erblickte und die Süddeutsche Zeitung Anton G. Leitner für die Edition der Jahresschrift DAS GEDICHT einen ihrer Tassilo-Kulturpreise verlieh, steht jetzt das Erscheinen des 24. GEDICHT-Jahrgangs bevor, die Anton G. Leitner gemeinsam mit dem Nürnberger Dramatiker und Lyriker Fitzgerald Kusz zusammengestellt hat. Ein Jahr vor dem 25. GEDICHT-Jubliäum (im Oktober 2017) haben sich Kusz und Leitner eine […]

Weiterlesen

Der Heimat auf den Versen: Buchpremiere der Jahresschrift DAS GEDICHT Bd. 24 / Herbst 2016

DAS GEDICHT 24

Literaturhaus München, Bibliothek Donnerstag, 27.10.2016, 20:00 Uhr Salvatorplatz 1, 80333 München Die Herausgeber Fitzgerald Kusz (Nürnberg) und Anton G. Leitner (Weßling) präsentieren ihre druckfrische Anthologie mit neuen Gedichten zur Heimat. Sie treten gemeinsam mit 25 weiteren Lyrikerinnen und Lyrikern aus München und Oberbayern sowie aus Berlin, Bremen, Düsseldorf, Esslingen, Fürth, Hamburg und Zürich auf, um den Begriff »Heimatdichtung« neu zu interpretieren und ihn von Kitsch und Klischees zu befreien. Der Zusammenklang von so vielen unterschiedlichen poetischen Stimmen aus vier Generationen demonstriert die Vitalität der zeitgenössischen deutschsprachigen Lyrik. Premierenlesung mit Melanie Arzenheimer, Ulrich Beck, Leander Beil, Ulrich Johannes Beil, Anna Breitenbach, […]

Weiterlesen

»Ein Fest für die Lyrik – und damit: das Leben« – Premiere von Anton G. Leitners »Schnablgwax« im Literaturhaus München

Anton G. Leitner. Foto: Jan-Eike Hornauer

Bericht: Jan-Eike Hornauer (Text und Fotos) München. »Erstmals hat er einen Band so geschrieben, wie ihm der Schnabel gewachsen ist: in oberbairischer Mundart.« Mit diesen Worten leitete Sabine Zaplin, Moderatorin des Abends, bekennende Preußin und langjährige literarische Weggefährtin Leitners, die Premierenlesung von »Schnablgwax«, dem jüngsten Solotitel des umtriebigen Verlegers, Herausgebers und Dichters Anton G. Leitner ein. Damit bezog sie sich freilich nur auf die Originale. Denn damit die oberbairischen Verse wirklich allen Lesern zugänglich sind, hat Leitner stets auch hochdeutsche Übersetzungen angefertigt – und Bill Soutter, Dagmar Taylor sowie Richard Dove haben einige Übertragungen ins Englische und Schottische, in Cockney […]

Weiterlesen

Erinnerung: Anton G. Leitners bairisches Verskabarett »Schnablgwax«: Premiere im Literaturhaus München

Schnablgwax

Freitag, 15. Juli 2016, 20:00 – 22:00 Uhr, Literaturhaus München (Bibliothek), Salvatorplatz 1, 80333 München Am Freitag, den 15. Juli 2016 um 20 Uhr stellt der Schriftsteller Anton G. Leitner aus Weßling (Lkr. Starnberg) sein neues Buch »Schnablgwax« in der Bibliothek des Literaturhauses München vor. Es versammelt Gedichtgeschichten, die ins Kabarettistische reichen und dem prallen Leben entspringen: Ob handfeste Erotik, hinterfotzige Politik oder Schickeriagesellschaft – der Münchner Turmschreiber und Träger des »Bayerischen Poetentalers 2015« sowie des SZ-Tassilo-Kulturpreises 2016 entblättert den weiß-blauen Freistaat mit großer Lust. Für alle Nicht-Bayern gibt es seine Verse auch auf Hochdeutsch. Die Kulturjournalistin Sabine Zaplin moderiert […]

Weiterlesen
ANZEIGEN
     
1 2 3 6