Warschau

von Martin Amanshauser

Am Flughafen Warschau
sitzt neben mir ein Inder
die abgegriffene Rätselseite
eines englischen Magazins vor sich.

Die Sudokus und Zahlenrätsel
hat er alle gelöst
jetzt geht es ans Kreuzworträtsel.

Er kommt nicht weiter.
Bisher hat er nur ein Wort eingetragen
es ist „Reggie“.
Ich zweifle an der Korrektheit.

Nach weiteren 15 Minuten
hat er an fünf oder sechs Stellen ein „R“ eingefügt
ich weiß nicht, wie er darauf kommt.

Ich blicke ihm über die Schulter.
Er braucht ein „successor“ mit vier Buchstaben.
Ich kann ihm auch nicht helfen.

Irgendwann reicht es ihm.
Er nimmt das Magazin
und wirft es in den Müllbehälter.

Ich stehe seelenruhig auf
hole es aus dem Müllbehälter
setze mich wieder neben ihn
zücke meinen Kugelschreiber
und löse das gesamte Kreuzworträtsel
in drei Minuten.
Nein, stimmt nicht.
Aber irgendwas
müssen wir ja tun hier.

 
© Martin Amanshauser, Wien und Berlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.