Wenn Liebe schwant, Folge 16: »Ein Hausrezept«

»Wenn Liebe schwant« ist eine Online-Anthologie komischer Liebesgedichte
in 20 Folgen, zusammengestellt von Jan-Eike Hornauer

 

Bärbel Wolfmeier

Ein Hausrezept

Gepflückte Frucht bin ich in deinen Händen.
Der erste Biss war süß. Ja, voller Saft.
Und unser Liebesglück soll niemals enden,
erträumte ich. Ein Märchen. Sagenhaft,

wie Obst, wenn es so eingerahmt von Wänden,
als Deko dient. Das stille Leben rafft
es hin. Ein Tipp: Um es nicht zu verschwenden,
mach’ etwas draus, das wieder Freude schafft!

Koch’ doch Kompott, vielleicht auch Marmelade.
Zum Kompostieren bin ich noch zu schade,
obwohl organisch restlos abbaubar.

Wie wär’s mit frisch gepresster Limonade?
Ansonsten bade mich in Schokolade!
Wirf mich nicht weg, ich bin recycelbar.

 
© Bärbel Wolfmeier, Dithmarschen

+ Zur Autorin

 

Unter dem Titel »Wenn Liebe schwant« erscheint eine Online-Anthologie komischer Liebesgedichte in 20 Folgen hier auf dasgedichtblog, die den Bogen von erster Verliebtheit und mehr oder weniger erfolgreichen Anbahnungsversuchen über wilde Liebesnächte bis hin zu Nachtrennungsgedanken spannt. Zusammengestellt wurde sie von dem freien Herausgeber und Autor Jan-Eike Hornauer, der sich u. a. im Bereich der komischen Lyrik einen Namen gemacht hat. Ab dem Valentinstag 2014, an dem die Reihe mit einer Doppelfolge startet, ist jeden Dienstag und jeden Freitag ein neues erstmals veröffentlichtes komisches Liebesgedicht von je einem anderen Autor in ihr zu lesen. Alle bereits im Blog geposteten Folgen von »Wenn Liebe schwant« finden Sie hier.

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.