GIPFELRUF
Folge 50: Jean Krier

Jean Krier (*1949) Lyriker aus Luxemburg [dropdown_box expand_text=“Informationen“ show_more=“Mehr“ show_less=“Weniger“ start=“hide“]Jean Krier wurde in Luxemburg geboren. Er studierte Germanistik und Anglistik in Freiburg und arbeitete danach als Deutschlehrer. Kriers Gedichte wurden in zahlreichen Anthologien und Literaturzeitschriften veröffentlicht. Er veröffentlichte außerdem mehrere viel beachtete Gedichtbände. 2011 wurde er für »Herzens Lust Spiele« (Poetenladen, Leipzig, 2010) mit dem luxemburgischen Prix Servais für das wichtigste Buch des Jahres ausgezeichnet. Ebenfalls 2011 erhielt er den Adelbert-von-Chamisso-Preis. Jean Krier lebt und arbeitet in Luxemburg. Zu seinen jüngsten Veröffentlichungen zählen »Tableaux / Sehstücke. Gedichte« (Gollenstein Verlag, Blieskastel, 2002), »Gefundenes Fressen. Gedichte« (Rimbaud Verlag, Aachen, 2005) sowie […]

Weiterlesen
ANZEIGE