Es schneit ins Herz. Letzte Lyrismen von Nikolaus Dominik

Heute vor einem Jahr verstarb in München der Journalist und Lyriker Nikolaus Dominik (1951 – 2012). Er gehörte viele Jahre lang zu den Hausautoren der Zeitschrift DAS GEDICHT. Zu seinem ersten Todestag erscheint in der edition DAS GEDICHT sein lyrisches Hauptwerk unter dem Titel »Es schneit ins Herz. Letzte Lyrismen«. Dominik verband in seinem Lebenswerk die Sachlichkeit eines Nach­richtenjournalisten mit der Sprachakrobatik des Poeten. In einem Versstakkato lässt dieser querköpfige Schriftsteller ungebremst Erotik mit Religion kollidieren und treibt schelmenhaft die weiß-blaue Schickeria durch sein poetisches Spiegelkabinett. »Nikolaus Dominik war bereits als Kleinkind regelmäßig mit Po­esie in Berührung gekommen. Am Anfang […]

Weiterlesen
ANZEIGE

Reisepoesie Folge 17: August Graf von Platen │ »Venedig«

In 21 Folgen stellt die Online-Redaktion der Zeitschrift DAS GEDICHT internationale Reisepoesie aus vier Jahrtausenden vor. So können Sie sich gemeinsam mit uns auf den Weg zur neuen Ausgabe von DAS GEDICHT begeben. Die buchstarke Nummer 21 wird ab Herbst 2013 zeitgenössische Gedichte versammeln, die ums Reisen kreisen. Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.http://youtu.be/ll2rYWofvhs August Graf von Platen »Venedig« Ich fühle Woch‘ an Woche mir verstreichen, Und kann mich nicht von dir, Venedig, trennen: Hör ich Fusina, hör ich Mestre nennen, So scheint ein Frost mir durch die Brust zu schleichen. Stets mehr empfind ich dich als ohne […]

Weiterlesen

wann springt er jetzt endlich

von Josef Brustmann wann springt er jetzt endlich denk ich mir wie er so dasteht hoch über dem tejo auf seinem elfenbeinsockel aus beton mit weit ausgebreiteten armen der jesus von lissabon warum springt er nicht traut er sich nicht ich denke an meinen ersten mutig-abgebrochenen sprung vom 10-meter-brett im schwimmbad auch jesus ist nur ein mensch   © Josef Brustmann, Icking

Weiterlesen

Touristen im All

von Anton G. Leitner An Bord der US-Raumfähre Columbia befanden sich dieses Mal auch ein Ehepaar, ein Japaner sowie mehrere Frösche und Kaulquappen. Tagesschau vom 20.9.1992 Macht Japaner Quak, antwortet Quappe Quark. Sagt Frau Topfen, denkt Mann Hopfen. Lobt Frosch Laub, tut Fröschin taub. Schreit Astronaut Zerschellen, zückt Japaner Nikon.   A. G. L. in: Die Wahrheit über Uncle Spam © 2011 Daedalus Verlag, Münster

Weiterlesen

Reisepoesie Folge 16:
Joseph von Eichendorff │ aus »Stimmen der Nacht«

In 21 Folgen stellt die Online-Redaktion der Zeitschrift DAS GEDICHT internationale Reisepoesie aus vier Jahrtausenden vor. So können Sie sich gemeinsam mit uns auf den Weg zur neuen Ausgabe von DAS GEDICHT begeben. Die buchstarke Nummer 21 wird ab Herbst 2013 zeitgenössische Gedichte versammeln, die ums Reisen kreisen. Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.http://youtu.be/y-YxzPz0BHA Joseph von Eichendorff aus »Stimmen der Nacht« Weit tiefe, bleiche, stille Felder – O wie mich das freut, Über alle, alle Täler, Wälder Die prächtige Einsamkeit! Aus der Stadt nur schlagen die Glocken Über die Wipfel herein, Ein Reh hebt den Kopf erschrocken Und […]

Weiterlesen
ANZEIGEN
       
1 2 3