Verse für den Gaumenkitzel – Folge 8: »Schlauraffenlandt«

Verse für den Gaumenkitzel

Die begleitende Netz-Anthologie zu DAS GEDICHT 23, zusammengestellt und ediert von Kerstin Hensel und Anton G. Leitner   Andreas H. Drescher Schlauraffenlandt Dort zählt alles Ecken Wolkenecken Beim Schütteln der Brote Vom Baum Beim Ziehen der Äpfel Aus dem Ofen Jede Ecke dieser Wolken Tropft Auf Maries Daumen Der hier unten nur in Daunen Federn federt Und selbst wEIch Gekochten EIern macht sie Cumulöse bEIne   © Andreas H. Drescher, geboren 1962, lebt in Saarlouis. »Verse für den Gaumenkitzel« im Archiv

Weiterlesen
ANZEIGE

Dichterbriefe – Folge 1: »Ich bin ein Wanderer« – Christophe Fricker schreibt Harry Oberländer

Dichterbriefe

Christophe Fricker schreibt jeweils am 1. des Monats einem Dichterfreund, dessen Buch er gerade gelesen hat. Die Texte sind eine Mischung aus Offenem Brief zu Lyrik und Gesellschaft, bewusst parteiischer Rezension und vertrautem Austausch. Und damit hoffentlich auch weniger langweilig als Rezensionen, die ihre eigene Voreingenommenheit vertuschen.   Lieber Harry, »Ich bin ein Wanderer« mag über einem Teil der unermesslichen Welt der Dichtung als Leitwort stehen, auf Deutsch und als Ausdruck jener so deutschen Mischung aus Selbstbewusstsein, Redefreude, Abschiedsschmerz und Aufbruchsstimmung, die das Rimbaud’sche Urwort der Moderne, »Ich bin ein Anderer«, in die äußere, wirkliche Welt zurückwendet – in jene […]

Weiterlesen
ANZEIGEN