Humor in der Lyrik – Folge 16: Klabund (1890 – 1928): Kunterbuntergang des Abendlandes

Humor in der Lyrik

Die Behauptung ›Lyriker haben keinen Humor‹ gehört zu den unausrottbaren Missverständnissen. Doch gerade in dieser literarischen Gattung blüht Humor in allen Facetten. Alfons Schweiggert stellt an jedem 25. des Monats lyrischen Humor und humorvolle Lyriker in seiner Rubrik »Humor in der Lyrik« vor. Als Kolumnist von DAS GEDICHT blog will er damit Anregungen geben, Humor in der Lyrik zu entdecken und humorvolle Vertreter dieser Gattung (wieder) zu lesen. Eigentlich hieß er nach seinem Vater, der Apotheker war, Alfred Henschke. Doch für seine erste Buchveröffentlichung wählte er das Pseudonym »Klabund«, das sich angeblich aus Teilen der Begriffe »Kla-bautermann und Vaga-bund« zusammensetzt. […]

Weiterlesen
ANZEIGEN
       

Verse für den Gaumenkitzel – Folge 71: »Frühstück im Garten«

Verse für den Gaumenkitzel

Die begleitende Netz-Anthologie zu DAS GEDICHT 23, zusammengestellt und ediert von Kerstin Hensel und Anton G. Leitner   Hans-Werner Kube Frühstück im Garten sitze hier in unserm Garten Roggenbrötchen in der Hand Rosen klettern an der Wand ja so sollten Tage starten deine Zehen sind zu sehen und dein Finger, der mir droht Honig tropft von meinem Brot so ein Tag soll nicht vergehen sehe unsern Nachbar graben Kaffee duftet auf dem Tisch heiß und schwarz und süß und frisch solche Tage muss man haben stramm gespannt die Wäscheleinen ganz entspannt köpf ich ein Ei eine Wolke schaut vorbei so […]

Weiterlesen
ANZEIGE