Vom Leder gezogen – zur EM 2016 in Frankreich, Folge 66: »Sankdnimmerleinsdooch«

Die Lyriker-Mannschaft von DAS GEDICHT blog mit Kapitän Jan-Eike Hornauer kommentiert die Fußball-EM unterm Eiffelturm   Matthias Kröner Sankdnimmerleinsdooch (odder: Zwaa Wochn nooch dä EM) Zwaa hobb i draff oogschbrochn, worums immer nu ihr Daidschlandfohner am Audo droo hamm. Dä Erschde hodd mi ganz ferdich oogschaud: »Iich hobb fümbf Kinder, doo kummsd zu nix.« Dä Zwaade hodd mi oogschaud, als wär i ä Kaggerlaakn. »Des gäihd Diich änn Scheißdreeg oo, wos iich mied meim Audo ooschdell! Sulangs ned verboodn is, louh iich di Fohner hänger bis zum Sankdnimmerleinsdooch odder noodfalls – bis widder Anschdoß is.«   © Matthias Kröner, Lübeck […]

Weiterlesen
ANZEIGEN
       

amok

Fitzgerald Kusz. Foto: Karoline Glasow

von Fitzgerald Kusz warum schreibd jemand in grouße buchschdoom amok aff di mauä? gfälldn des wodd mid dem »a« am oonfang mid dem »m« und »o« in dä middn und mid »k« am schluß? draimdä dävoo? willä nouchmachn wos andre vuä imm vuägmachd hamm? willä dä weld zeing dassä aa nu dou is zum äußersdn bereid? waaßä dass aus dem wodd vo hindn glesn koma werd?   © Fitzgerald Kusz, Nürnberg

Weiterlesen

Humor in der Lyrik – Folge 21: Franz Graf von Pocci (1807 -1876): Der Kasperlgraf

Humor in der Lyrik

Die Behauptung ›Lyriker haben keinen Humor‹ gehört zu den unausrottbaren Missverständnissen. Doch gerade in dieser literarischen Gattung blüht Humor in allen Facetten. Alfons Schweiggert stellt an jedem 25. des Monats lyrischen Humor und humorvolle Lyriker in seiner Rubrik »Humor in der Lyrik« vor. Als Kolumnist von DAS GEDICHT blog will er damit Anregungen geben, Humor in der Lyrik zu entdecken und humorvolle Vertreter dieser Gattung (wieder) zu lesen. Seinen Ruf als »Kasperlgraf« verdankt Pocci – gesprochen »Potschi« – seinen über 40 Puppenkomödien, in denen die Figur des »Kasperl Larifari« die Hauptrolle spielt. Dieser Kasperl ist ein ganz besonderes Wesen. Er […]

Weiterlesen
ANZEIGEN