Der Poesie-Talk – Folge 5: Paul-Henri Campbell

Es muss nicht immer nur Schreiben sein – über manches lässt sich einfach am besten sprechen. Deshalb lassen wir am 20. eines jeden Monats Autorinnen und Autoren aus DAS GEDICHT zu Wort kommen. Timo Brandt unterhält sich mit ihnen über Gedicht und Welt, Profanes und Arkanes.   Paul-Henri Campbell, geboren 1982 in Boston, Massachusetts, lebt als Schriftsteller in Montabaur. 1. Seit einigen Jahren bist du regelmäßig in den Ausgaben von Das GEDICHT mit deinen Texten vertreten. Wie wurdest du auf die Zeitschrift aufmerksam? Wie kam es zur ersten Publikation dort? Um 2000 traf ich mich mit einigen Freunden in Aschaffenburg regelmäßig, […]

Weiterlesen
ANZEIGE

Versheimat – Folge 73: »elternbild«

DAS GEDICHT 24

Die begleitende Netz-Anthologie zu DAS GEDICHT 24, zusammengestellt und ediert von Fitzgerald Kusz und Anton G. Leitner   Martin Ebner elternbild die höhe ihrer schultern hab ich überholt weit hinter mir der waldrand ihres dorfes ihre macht der worte wirkt noch manchmal nach verfliegt jedoch mit ihren meinen jahren hohe sockel meiner kindheit schrumpfen scheinriese werde ich im spiegel meiner kinder.   © Martin Ebner, Aachen »Versheimat« im Archiv Noch mehr Heimatgedichte finden Sie in der buchstarken Jahresschrift »DAS GEDICHT 24: Der Heimat auf den Versen«, herausgegeben von Anton G. Leitner und Fitzgerald Kusz

Weiterlesen
ANZEIGE