Humor in der Lyrik – Folge 35: Alfred Polgar (1873 – 1955): »Kleiner, aber tüchtiger Makkabäer im Land der Philister«

Humor in der Lyrik

Die Behauptung ›Lyriker haben keinen Humor‹ gehört zu den unausrottbaren Missverständnissen. Doch gerade in dieser literarischen Gattung blüht Humor in allen Facetten. Alfons Schweiggert stellt an jedem 25. des Monats lyrischen Humor und humorvolle Lyriker in seiner Rubrik »Humor in der Lyrik« vor. Als Kolumnist von DAS GEDICHT blog will er damit Anregungen geben, Humor in der Lyrik zu entdecken und humorvolle Vertreter dieser Gattung (wieder) zu lesen. Alfred Polgar, geboren in Wien als jüngstes von drei Kindern musikalischer Eltern, die eine Klavierschule leiten, betätigt sich nach dem Besuch des Gymnasiums und der Handelsschule als Gerichts- und Parlamentsreporter bei der […]

Weiterlesen
ANZEIGE

Jubiläumsblog. Ein Vierteljahrhundert DAS GEDICHT
Folge 24: Thomas Hald – Der Mensch hinter dem Dichter

Seit 25 Jahren begleitet die Zeitschrift DAS GEDICHT kontinuierlich die Entwicklung der zeitgenössischen Lyrik. Bis heute ediert sie ihr Gründer und Verleger Anton G. Leitner mit wechselnden Mitherausgebern wie Friedrich Ani, Kerstin Hensel, Fitzgerald Kusz und Matthias Politycki. Am 25. Oktober 2017 lädt DAS GEDICHT zu einer öffentlichen Geburtstagslesung mit 60 Poeten aus vier Generationen und zwölf Nationen ins Literaturhaus München ein. In ihrer Porträtreihe stellt Jubiläumsbloggerin Franziska Röchter jeden Tag die Teilnehmer dieser Veranstaltung vor. Thomas Hald, geboren 1967 in München, dort Studium des Sozialwesens; ab 1994 als Diplomsozialpädagoge im Resozialisierungsbereich tätig, seit 2007 als Bewährungshelfer beim Landgericht München. […]

Weiterlesen
ANZEIGE