Jubiläumsblog. Ein Vierteljahrhundert DAS GEDICHT
Folge 41: Jürgen Weing – Der Mensch hinter dem Dichter

Seit 25 Jahren begleitet die Zeitschrift DAS GEDICHT kontinuierlich die Entwicklung der zeitgenössischen Lyrik. Bis heute ediert sie ihr Gründer und Verleger Anton G. Leitner mit wechselnden Mitherausgebern wie Friedrich Ani, Kerstin Hensel, Fitzgerald Kusz und Matthias Politycki. Am 25. Oktober 2017 lädt DAS GEDICHT zu einer öffentlichen Geburtstagslesung mit 60 Poeten aus vier Generationen und zwölf Nationen ins Literaturhaus München ein. In ihrer Porträtreihe stellt Jubiläumsbloggerin Franziska Röchter jeden Tag die Teilnehmer dieser Veranstaltung vor. Jürgen Weing, geboren 1961 in Ludwigs­burg, lebt und arbeitet als Künstler und Lyriker in Kißlegg im Allgäu. Studium in Stutt­gart. Seit 1989 Veröffent­lichungen, Lesungen, […]

Weiterlesen
ANZEIGE

Religion und Lyrik – Folge 12: »Theologia Negativa«

Die begleitende Netz-Anthologie zu DAS GEDICHT 25, zusammengestellt und ediert von Anton G. Leitner und José F. A. Oliver   Norbert Göttler Theologia Negativa Was gebiert, ist nicht Gott. Was nicht gebiert, ist Gott. Gebären ist kein Name Gottes. Was tötet, ist nicht Gott. Was nicht tötet, ist Gott. Töten ist kein Name Gottes. Was ist, ist nicht Gott. Was nicht ist, ist Gott. Sein ist kein Name Gottes.   © Norbert Göttler, geboren 1959, lebt in Dachau.   »Religion & Lyrik« im Archiv Den Kernbestand neuer zeitgenössischer Lyrik rund um den Glauben versammelt »DAS GEDICHT 25: Religion im Gedicht«, […]

Weiterlesen
ANZEIGE