Religion und Lyrik – Folge 44: »ouroboros singt vom benzol:«

Die begleitende Netz-Anthologie zu DAS GEDICHT 25, zusammengestellt und ediert von Anton G. Leitner und José F. A. Oliver   Christopher Ecker ouroboros singt vom benzol: rückwärts gebiert vorwärts vorwärts gebiert rückwärts der stein sinkt auf den grund ich: als ich heraklit das letzte mal sah warfen sie ihn in den fluss du: als ich descartes das erste mal sah trug er nen eimer als hut schaut her sagte galvani wie die froschbeine zucken schaut her sagte volta und fing das blaue knistern in einem turm aus platten der nach schwefel stank und das blut der ermordeten stand uns bis […]

Weiterlesen
ANZEIGE

Lyrik rettet den Montag – Folge 10: Ein Sonnenaufgang

Der Montag ist der unbeliebteste Tag der Woche. Für die meisten Deutschen zumindest. Der Montagsblues ist viel besungen und beschrieben – und tatsächlich kommen viele am Montag noch schlechter aus dem Bett als an anderen Tagen. Montags gibt’s die meisten Krankmeldungen, Unfälle und Herzinfarkte, sogar E-Mails sollen montags mehr Schreibfehler enthalten. Höchste Zeit also, Gegenmaßnahmen zu ergreifen. Zwölf Wochen lang möchte DAS GEDICHT blog den Montag verschönern – mit Lyrik morgens um sieben. Zwölf Gedichte rund um Freude und Leid am Morgen, ausgewählt und gesprochen von Sandra Blume, sollen das Aufstehenmüssen versüßen. Einfach noch einmal kurz ins Kissen lehnen, die […]

Weiterlesen

Rückblick auf 25 Jahre DAS GEDICHT – Folge 18: Anton G. Leitner, Antonio Pellegrino und Ludwig Steinherr

Anton G. Leitner, Antonio Pellegrino und Ludwig Steinherr im Gespräch. Foto: Volker Derlath

Seit 25 Jahren begleitet die Zeitschrift DAS GEDICHT kontinuierlich die Entwicklung der zeitgenössischen Lyrik. Am 25. Oktober 2017 lud DAS GEDICHT zu einer öffentlichen Geburtstagslesung mit 60 Poeten aus vier Generationen und zwölf Nationen ins Literaturhaus München ein. Fotograf Volker Derlath hat die Veranstaltung für DAS GEDICHT blog in Bildern festgehalten. In loser Folge präsentieren wir ihnen einzelne Fotos der beteiligten Poetinnen und Poeten, sowie einen Mitschnitt einzelner Lesungen und Veranstaltungsbeiträge, die von Lorenz Kainz (München) geschnitten und akustisch aufbereitet wurden. Alle Folgen der audio-visuellen Rückschau auf die Premiere des 25. Jahrgangs von DAS GEDICHT (»Religion im Gedicht«) am 25. […]

Weiterlesen

Gedichte mit Tradition, Folge 127: »das schiff des theseus«

Gedichte mit Tradition

»Gedichte mit Tradition – Neue Blätter am Stammbaum der Poesie«: eine fortlaufende Online-Anthologie, zusammengestellt von Jan-Eike Hornauer   Jan Causa das schiff des theseus und in der frühe diese schwarzen schiffe antitouristisch lärm im kopf beharren auf dem ich das ihnen gemacht wurde wissen nur was außerhalb von ihnen ist : hunderte krächzender nicht identischer bestens vernetzter krähen (kabarettgelächter) kolonisieren das wintergesicht der bäume in kluger gut organisierter verrücktheit über der schneebedeckten straße zwischen bourbonne les bains und luxeuil unter denen der richter thibaud m. am mittag zu tode kommt und von dem der todgeweihte landarbeiter henri m. alle lebenswichtigen […]

Weiterlesen

Neues Veranstaltungskonzept an neuem Ort: Frühlings-Intensivseminar 2018 der Redaktion DAS GEDICHT

Anton G. Leitner. Foto: Volker Derlath

Frühlings-Intensivseminar 2018 der Redaktion DAS GEDICHT mit Anton G. Leitner, Sabine Zaplin, Gabriele Trinckler und ca. 12 Teilnehmerinnen und Teilnehmern Freitag, 13. April (18.15 Uhr) bis Sonntag, 15. April 2018 (13 Uhr) Ort: Gasthof »Il Plonner« (www.ilplonner.de, Gautinger Straße 52, 82234 Weßling) Dieses Intensivseminar führt die langjährige Tradition der kreativen Lyrik-Begegnungen unserer Redaktion DAS GEDICHT an einem neuen Ort fort. Der Gasthof Il Plonner ist fußläufig vom S-Bahnhof Weßling (Flughafenlinie S 8, Richtung Herrsching) in wenigen Minuten erreichbar und liegt in unmittelbarer Nähe unseres Verlagshauses. Erfahrene Referenten, die als Schriftsteller, Herausgeber und Kritiker ausgewiesene Experten sind, diskutieren zusammen mit den […]

Weiterlesen
ANZEIGE
1 2 3 7