Melanie am Letzten – Folge 41: Die Wachsamkeit

Es ist ein Wahnsinn, ein Irrsinn und nicht selten ein Blödsinn: So geht es zu im Tollhaus Welt. Der Mensch neigt zu seltsamen Verhaltensweisen, die schockieren, alarmieren oder amüsieren können. Was hilft zu guter Letzt? Die Poesie. Nicht ärgern, stänkern oder meckern, sondern dichten – meint die schwarzhumorige Poetin Melanie Arzenheimer und kommentiert die Deadlines des Lebens jeweils am Monatsende auf DAS GEDICHT blog.   Die Telefonanlage streikt, die Zugverbindung fällt aus, das Handy funktioniert nicht mehr und aus dem Hahn tropft Wasser, das nach Chemikalien riecht. All das sind Hinweise, dass sich dubiose Unternehmen und Organisationen gegen einen verschworen haben. Die Gefahr lauert […]

Weiterlesen
ANZEIGE

Lyrikstier 2018 – enges Feld und strahlende Sieger

Gruppenbild: Vier Lyrikstier-Preisträger mit Mentor Anton G. Leitner. Foto: Werner Gruban - Theaterforum Gauting e.V.

von Jan-Eike Hornauer (Text und Bild) Gauting. Wie dicht die vortragenden Poetinnen und Poeten beim zehnten Lyrikstier, der unter dem Motto »Nun aber bleiben Glaube, Hoffnung, Liebe« stand, insgesamt beieinanderlagen, davon zeugt folgende kleine Kuriosität: Neben Jury und Publikum vergaben abermals auch die Teilnehmer (26 aus ganz Deutschland, Nordnorwegen und Kanada waren es diesmal) selbst einen Preis – und hier kam es bei der Abstimmung zu einer beeindruckenden und erstmaligen Stimmengleichheit, gleich vier Dichter wurden auf den ersten Platz gewählt. Die Folge: Unter den Teilnehmern wurde eine Stichwahl abgehalten. Erst dann konnte der Sieger des Teilnehmerpreises gekürt werden. Die neue […]

Weiterlesen

Religion und Lyrik – Folge 46: »Sieger«

Die begleitende Netz-Anthologie zu DAS GEDICHT 25, zusammengestellt und ediert von Anton G. Leitner und José F. A. Oliver   Wolfgang Richter Sieger Tempel der Maja Chichén Itzá im Urwald Yucatáns: an den äußeren Wänden der Anlage kreisförmige Ringe geformt durch das Abbild der heiligen Schlange. Mit drohend aufgerissenem Maul schaut sie vom Tempel herab. Zwei von den Priestern erwählte Mannschaften beim Versuch im Kampf allein durch geschickte Bewegung der Leiber hüpfenden Ball durch einen der steinernen Ringe zu bugsieren ohne dabei Hände und Füße zu nutzen. Nach lange wogendem Kampf steht die Gruppe der Sieger dann fest. Blutig wird […]

Weiterlesen

Lyrik rettet den Montag – Folge 11: Sonnenaufgang in Venedig

Der Montag ist der unbeliebteste Tag der Woche. Für die meisten Deutschen zumindest. Der Montagsblues ist viel besungen und beschrieben – und tatsächlich kommen viele am Montag noch schlechter aus dem Bett als an anderen Tagen. Montags gibt’s die meisten Krankmeldungen, Unfälle und Herzinfarkte, sogar E-Mails sollen montags mehr Schreibfehler enthalten. Höchste Zeit also, Gegenmaßnahmen zu ergreifen. Zwölf Wochen lang möchte DAS GEDICHT blog den Montag verschönern – mit Lyrik morgens um sieben. Zwölf Gedichte rund um Freude und Leid am Morgen, ausgewählt und gesprochen von Sandra Blume, sollen das Aufstehenmüssen versüßen. Einfach noch einmal kurz ins Kissen lehnen, die […]

Weiterlesen

Lyrikstier 2018: Die Sieger des Poetenwettstreits

Die Hauptpreisträger des Lyrikstiers 2018 (v. l.): Uta Regoli (Teilnehmerpreis), Wolf-Dieter Grengel (Sonderpreis), Leni Gwinner (Publikumspreis) und Karsten Paul (Jurypreis). Foto: Jan-Eike Hornauer

von Jan-Eike Hornauer Gauting. Im sehr gut besuchten Saal des Bürger- und Kulturhauses bosco betraten 26 Poetinnen und Poeten aus ganz Deutschland sowie aus Kanada und Finnland am gestrigen Samstag die Arena, um beim zehnten Lyrikstier, ausgerichtet von DAS GEDICHT und Theaterforum Gauting, mit ihren Versen zu überzeugen. Je ein Gedicht zum Thema » Nun aber bleiben Glaube, Hoffnung, Liebe« musste ihnen reichen um Jury und/oder Publikum zu überzeugen. Der Jury-Preis ging an Karsten Paul (Nürnberg). Beim Publikumspreis belegte Leni Gwinner (Herrsching) den ersten Platz, gefolgt von Nikolaus Högel (Feldafing) und Renate Buddensiek (Ratingen) auf Rang zwei und drei. Den […]

Weiterlesen
ANZEIGEN
       
1 2 3 8