Dichterbriefe – Folge 28: Liebe Vielflieger – Christophe Fricker schreibt Nancy Hünger

Dichterbriefe

Christophe Fricker schreibt jeweils am 1. des Monats einem Dichterfreund, dessen Buch er gerade gelesen hat. Die Texte sind eine Mischung aus Offenem Brief zu Lyrik und Gesellschaft, bewusst parteiischer Rezension und vertrautem Austausch. Und damit hoffentlich auch weniger langweilig als Rezensionen, die ihre eigene Voreingenommenheit vertuschen.   Liebe Nancy, habe Dich telefonisch nicht erreicht, daher nun brieflich. Mein Neujahrsvorsatz (alles Gute Dir zum neuen Jahr, und auch Ihnen, die Sie mir über die Schulter schauen, während ich mit der wunderbaren, bedeutsamen, behutsamen Dichterin Nancy Hünger spreche!) – mein Neujahrsvorsatz lautet: Weniger fliegen. Wegen der verhungernden Eisbären, wegen meiner immer […]

Weiterlesen
ANZEIGE

Religion und Lyrik – Folge 37: »Neujahrsmorgen«

Die begleitende Netz-Anthologie zu DAS GEDICHT 25, zusammengestellt und ediert von Anton G. Leitner und José F. A. Oliver   Rudolf Bussmann Neujahrsmorgen Sie haben den Kirschbaum gefällt In längliche Stücke zersägt Das Innere nach aussen geschichtet Zu einem roten orangen ockergelben Block Einem leuchtenden Altar auf den grauen Fliesen davor aus gefrorenem Gras Hüpft eine Elster und schnarrt Ihr Hohelied ihr Hosianna aus der Höhe Schackert es verhalten zurück.   © Rudolf Bussmann, geboren 1947, lebt in Basel (Schweiz).   »Religion & Lyrik« im Archiv Den Kernbestand neuer zeitgenössischer Lyrik rund um den Glauben versammelt »DAS GEDICHT 25: Religion […]

Weiterlesen
ANZEIGE