Deutsch-tschechischer Poesiedialog, Folge 7: »Únor – Za diktatury plískanic« / »Februar – Unter der Schneematschwetter-Diktatur« von Michal Horáček

Klára Hůrková stellt an jedem 17. des Monats interessante lyrische Funde aus ihren beiden Heimatländern Tschechien und Deutschland vor. Sie übersetzt ausgewählte Texte in die jeweils andere Sprache in der Absicht, Ähnlichkeiten und Unterschiede sowie aktuelle Themen und Tendenzen in der Gegenwartslyrik beider Länder herauszustellen. Damit verfolgt sie Spuren einer langen und reichen Kulturtradition, welche durch die fatalen Ereignisse des 20. Jahrhunderts unterbrochen wurde.   Spezial-Ausgabe zur Präsidentschaftswahl in Tschechien   Zur tschechischen Präsidentschaftswahl Am 12. und 13. Januar 2018 findet in der Tschechischen Republik die direkte Präsidentschaftswahl statt. Einer der aussichtsreichsten Kandidaten gegen den amtierenden Präsidenten Miloš Zeman ist […]

Weiterlesen
ANZEIGE

Gedichte für Kinder – Folge 35: Sieben unveröffentlichte Kindergedichte von Heike Nieder

Gedichte für Kinder

Uwe-Michael Gutzschhahn präsentiert jeweils am 10. eines Monats auf DAS GEDICHT blog faszinierende Kindergedicht-Autoren mit ihren vielfältigen Spielarten der Kinderpoesie. Denn das Kindergedicht soll lebendig bleiben – damit aus jungen Gedichtlesern neugierige Erwachsene werden, die sich an die Klänge und Bilder der Poesie erinnern, statt an die Last der didaktischen Lyrikinterpretation.   So nett So nett ist meine Tante Marianne! Sie kommt am Samstag zu Besuch zu uns. Und bringt ihr kleines Schwein mit. Das macht: grunz. Am Abend steckt sie’s in die Badewanne. Zum Frühstück speist es Müsli mit Banane, dann fahr’n sie mit der S-Bahn an die Isar […]

Weiterlesen
ANZEIGE