Gedichte für Kinder – Folge 38: Sieben Kindergedichte von Martin Ebbertz

Gedichte für Kinder

Uwe-Michael Gutzschhahn präsentiert jeweils am 10. eines Monats auf DAS GEDICHT blog faszinierende Kindergedicht-Autoren mit ihren vielfältigen Spielarten der Kinderpoesie. Denn das Kindergedicht soll lebendig bleiben – damit aus jungen Gedichtlesern neugierige Erwachsene werden, die sich an die Klänge und Bilder der Poesie erinnern, statt an die Last der didaktischen Lyrikinterpretation.   Neben mir Neulich saß ich neben mir und sah mir dabei zu Jetzt frag ich dich also eigentlich mich Wer waren wir war ich es oder du   Spaghetti essen Darf man Spaghetti mit der Gabel in Teile teilen oder mit dem Messer schneiden? Spa  gh  et   […]

Weiterlesen
ANZEIGEN
       

Religion und Lyrik – Folge 68: »In Nietzsches Garten«

Die begleitende Netz-Anthologie zu DAS GEDICHT 25, zusammengestellt und ediert von Anton G. Leitner und José F. A. Oliver   Thomas Böhme In Nietzsches Garten Den Menschen aus seiner Bedrückung zu führen reicht ein Menschenleben nicht aus. Viele kommen & gehen wie die Wolken die hoch über den Dächern ziehen. Der tanzende Ziegenbock auf grüner Wiese ist angepflockt. Womöglich würde er sonst in die offene Kirche stolzieren. Gott hatte gewiß schon schlechtere Prediger. Die wilden Rosen sind unbeschnitten. Dionysos hebt seinen Kelch. Die Sonntagsruhe nach der Schöpfung ein Mißverständnis. Den Menschen aus seiner Bedrückung zu führen kostete nicht nur ihn […]

Weiterlesen
ANZEIGE