Das flüchtige Schöne einfangen

Sandra Blume. Foto: Yvonne Bartsch

Für eine neue Netz-Anthologie macht sich das Online-Forum der Zeitschrift DAS GEDICHT, www.dasgedichtblog.de, auf die Suche nach dem Schönen. Über Jahrhunderte war die Kunst auch eine Instanz der Ästhethik. Seit längerem aber herrscht die Scheu vor einer Makellosigkeit der Oberfläche im modernen Kunstbetrieb. Welcher Künstler im 21. Jahrhundert möchte schon dem Verdacht ausgesetzt sein, seine Werke seien hübsch! Aufrütteln sollen sie, zum Nachdenken animieren, erschrecken oder verstören, den im Alltagswohlstand rundum versorgten Menschen, der mit Tod, Krieg und Gosse meist nur noch mittelbar in Berührung kommt. Schönheit wird heute oft reduziert auf den schönen Schein, auf das Streben nach der […]

Weiterlesen
ANZEIGE

Religion und Lyrik – Folge 69: »Religionsausübung in einer Autostadt«

Die begleitende Netz-Anthologie zu DAS GEDICHT 25, zusammengestellt und ediert von Anton G. Leitner und José F. A. Oliver   Melanie Arzenheimer Religionsausübung in einer Autostadt Gott besteht aus Aluminium und Chrom beflügelt durch Spiritus mit oder ohne sanctus folgt der Jünger dem Stern die Rotlichtsünden vergeben beim samstäglichen Reinigungsritus hin Ford gewaschen bereit zur Anbetung auf dem Carport-Altar Fiat lux, laudate vehiculum und Allrad hu akbar   © Melanie Arzenheimer, geboren 1972, lebt in Eichstätt.   »Religion & Lyrik« im Archiv Den Kernbestand neuer zeitgenössischer Lyrik rund um den Glauben versammelt »DAS GEDICHT 25: Religion im Gedicht«, herausgegeben von […]

Weiterlesen
ANZEIGEN