Zum Kreuz-in-alle-Behörden-Beschluss der CSU

Jan-Eike Hornauer. Foto: © Werner Reichelt / Foto-Video-Werkstatt Fellbach

von Jan-Eike Hornauer Staat und Religion zu trennen, ist in Deutschland schöne Pflicht; Aufgeklärtheit lässt’s erkennen. Nur in Bayern geht’s so nicht. Kreuze drin im Klassenzimmer war’n in Bayern stets normal. Denn schon matter Gottes-Schimmer nimmt der Schule jede Qual. Und die Lehrkraft unterm Kreuze predigt freilich manchmal schon – voller Eifer, denn das freut se – »säkular« und »isation«. Glaubensfreiheit als Bekenntnis unsres Landes gibt sie preis, dem der Rückstand stetig fremd is, wie man Gott sei Dank ja weiß. Himmlisch ist’s beim Richter drinnen überdies nach Bayern-Brauch: Wahres Recht muss hier gewinnen, denn das Kreuz, das hängt hier […]

Weiterlesen
ANZEIGE

Humor in der Lyrik – Folge 42: Georg Christoph Lichtenberg (1742 – 1799): Übersprudelnd vor Einfällen

Humor in der Lyrik

Die Behauptung ›Lyriker haben keinen Humor‹ gehört zu den unausrottbaren Missverständnissen. Doch gerade in dieser literarischen Gattung blüht Humor in allen Facetten. Alfons Schweiggert stellt an jedem 25. des Monats lyrischen Humor und humorvolle Lyriker in seiner Rubrik »Humor in der Lyrik« vor. Als Kolumnist von DAS GEDICHT blog will er damit Anregungen geben, Humor in der Lyrik zu entdecken und humorvolle Vertreter dieser Gattung (wieder) zu lesen.   Er sah witzig aus, war unansehnlich, kleinwüchsig, mit einem Buckel auf dem Rücken, krummen Füßen und einem sehr dicken Kopf. »Seine eigene Figur lacht ihn aus«, spöttelte er über sich selbst. […]

Weiterlesen
ANZEIGE