Dichterbriefe – Folge 32: Schöner Schlafender – Christophe Fricker schreibt einem Traum

Dichterbriefe

Christophe Fricker schreibt jeweils am 1. des Monats einem Dichterfreund, dessen Buch er gerade gelesen hat. Die Texte sind eine Mischung aus Offenem Brief zu Lyrik und Gesellschaft, bewusst parteiischer Rezension und vertrautem Austausch. Und damit hoffentlich auch weniger langweilig als Rezensionen, die ihre eigene Voreingenommenheit vertuschen.   Lieber Dichterfreund, da lagst Du und hast mir was vorgeschlafen. Und wie das war, schreib ich Dir in diesem Briefgedicht:   Du strotzt vor Schlaf und träumst mir trotzlos vor, wie schön du bist.   Wann bist Du wieder wach? Viele stille Grüße Christophe   Christophe Fricker, geb. 1978, schreibt über die […]

Weiterlesen
ANZEIGE

Religion und Lyrik – Folge 74: »Bergprüfung, Sonntagmorgen«

Die begleitende Netz-Anthologie zu DAS GEDICHT 25, zusammengestellt und ediert von Anton G. Leitner und José F. A. Oliver   Rolf Birkholz Bergprüfung, Sonntagmorgen Vertieft ins Rasen, vierter Ring am Hang. Die Trägen fegen Feuer, hasten, eilen, laut Dante wird die wilde Hatz zum Zwang. Die Tempofahrt zum Tempel, nicht verweilen am Halteschild! Blau blinkt’s, ein Polizist will Bußgeld. Sammelst du schon Jenseitsmeilen? Und willst im Voraus sühnen? Du vergisst: Im Diesseits kurvst du übend manche Schleife, beim Höllenritt ist niemand Spezialist. Der Berg der Läuterung verlangt nach Reife. Anstatt vorab zu jagen, maßvoll wägen. Zu frühes Rasen stoppt die […]

Weiterlesen
ANZEIGEN