»Wenn du jagen gehst in jener Stadt«: Der außergewöhnliche Gedichtband »Aus geteilten Städten« von Frank Röhricht mit Fotografien von Andreas Coutas

rezensiert von Norbert Kron Diese Gedichte besitzen eine kristallene Kraft, als wären ihre Worte in Glas geritzt. Sprachmächtig blitzen ihre Bilder bei jeder Wiederlektüre neu im Licht. Ob sie in naturlyrischer Tradition den »Morgentau« beschreiben, in dem die »Blüten veratmen«, oder erotisch die Geliebte besingen: »An Deinem Schrei / entzündet sich die Stille«, es sind poetische Menetekel, die den Leser ebenso sinnlich ansprechen, wie sie ihm metaphorische Rätsel aufgeben. Ja, was Frank Röhricht in seinem Gedichtband »Aus geteilten Städten« formt, sind hintersinnige Sprachwelten, die ihr Anschauungsmaterial aus einer offensichtlich autobiographisch geprägten Wirklichkeit beziehen, die sich nie an den Leser verrät, […]

Weiterlesen
ANZEIGE