Deutsch-tschechischer Poesiedialog, Folge 11: »der erste blick« / »první pohled« von Christoph Wenzel

Klára Hůrková stellt an jedem 17. des Monats interessante lyrische Funde aus ihren beiden Heimatländern Tschechien und Deutschland vor. Sie übersetzt ausgewählte Texte in die jeweils andere Sprache in der Absicht, Ähnlichkeiten und Unterschiede sowie aktuelle Themen und Tendenzen in der Gegenwartslyrik beider Länder herauszustellen. Damit verfolgt sie Spuren einer langen und reichen Kulturtradition, welche durch die fatalen Ereignisse des 20. Jahrhunderts unterbrochen wurde.   Wer hat Angst vor Kafka? Als in den 60er Jahren das berühmte Drama von Edward Albee, »Who’s Afraid of Virginia Wolf?« ins Tschechische übertragen wurde, lautete der Titel: »Kdopak by se Kafky bál?« (Wer hätte […]

Weiterlesen
ANZEIGE

Religion und Lyrik – Folge 79: »theorie und praxis«

Die begleitende Netz-Anthologie zu DAS GEDICHT 25, zusammengestellt und ediert von Anton G. Leitner und José F. A. Oliver   Alma Larsen theorie und praxis den anfang machte die idee dass wasser der perfekte stoff für seine kreaturen wäre bis der sand sich meldete: man könne ihn betreten er fortan stabil genug, so dass den fischen beine wuchsen was dem plan des schöpfers nicht entsprach, der seinen elementen: wasser feuer erde luft ihre identität erst unter ferner liefen geben wollte – also sah er sich gezwungen seinen plan im kopf zu ändern sich auf füße einzustellen   © Alma Larsen, […]

Weiterlesen
ANZEIGEN