Melanie am Letzten – Folge 50: Nach der Hirnabsaugung

Es ist ein Wahnsinn, ein Irrsinn und nicht selten ein Blödsinn: So geht es zu im Tollhaus Welt. Der Mensch neigt zu seltsamen Verhaltensweisen, die schockieren, alarmieren oder amüsieren können. Was hilft zu guter Letzt? Die Poesie. Nicht ärgern, stänkern oder meckern, sondern dichten – meint die schwarzhumorige Poetin Melanie Arzenheimer und kommentiert die Deadlines des Lebens jeweils am Monatsende auf DAS GEDICHT blog. Das ist natürlich ein Skandal. Die Duchess of Sussex, also die Ehefrau des britischen Prinzen Harry, trägt ein Kleid, das ihr nicht steht! Eine Katastrophe! Das muss auf die Titelseite der Boulevardzeitung und natürlich sollte so eine Unerhörtheit im Internet […]

Weiterlesen
ANZEIGEN
       

Humor in der Lyrik – Folge 48: Theodor Storm (1817 – 1888) „O Menschlichkeit, wie soll ich dich bewahren!“

Humor in der Lyrik

Die Behauptung ›Lyriker haben keinen Humor‹ gehört zu den unausrottbaren Missverständnissen. Doch gerade in dieser literarischen Gattung blüht Humor in allen Facetten. Alfons Schweiggert stellt an jedem 25. des Monats lyrischen Humor und humorvolle Lyriker in seiner Rubrik »Humor in der Lyrik« vor. Als Kolumnist von DAS GEDICHT blog will er damit Anregungen geben, Humor in der Lyrik zu entdecken und humorvolle Vertreter dieser Gattung (wieder) zu lesen.   Eigentlich gilt dieser Dichter als recht wenig humorvoll und heiter. Auch die Menschen in seinen Novellen sind oft grüblerisch und ziehen sich gern in die Einsamkeit zurück, wo sie sich vergangener […]

Weiterlesen

Gedichte für Kinder – Folge 44: Fünf unveröffentlichte Kindergedichte von Elisabeth Steinkellner

Gedichte für Kinder

Uwe-Michael Gutzschhahn präsentiert jeweils am 10. eines Monats auf DAS GEDICHT blog faszinierende Kindergedicht-Autoren mit ihren vielfältigen Spielarten der Kinderpoesie. Denn das Kindergedicht soll lebendig bleiben – damit aus jungen Gedichtlesern neugierige Erwachsene werden, die sich an die Klänge und Bilder der Poesie erinnern, statt an die Last der didaktischen Lyrikinterpretation.     Es gibt ein Land Es gibt ein Land, irgendwo auf der Welt, wo jeder, der etwas auf sich hält, sein Bett mit einem Tiger teilt, wo man Fieberblasen mit Küssen heilt, den ganzen Tag Schokolade isst und die Zeit statt mit Uhren mit Waagen misst, wo man […]

Weiterlesen

Lyrik-Revue – Folge 6: Poesie für Kinder

Auszeichnungen, Institutionen, Konferenzen, Lesungen, Poesie im Feuilleton und Lyrik-Neuerscheinungen: Nicola Bardola kommentiert und präsentiert am 20. eines Monats Bemerkenswertes aus der Welt der Verse.   In der Reihe „Poesie für Kinder“ wird Rainer Maria Rilkes „Der Panther“ mit großformatigen Bildern von Julia Nüsch effektvoll in Szene gesetzt. Das Eröffnungstableau zeigt in Sepiatönen den missgelaunten Lyriker am Schreibtisch: vor ihm die tropfende Schreibfeder und zerknülltes Papier. Da flattert ein weißer Ara herein, die Eintrittskarte zur Ménagerie du Jardin des Plantes im Schnabel. Rilkes Spaziergang gegen die Schreibblockade wird von der Illustratorin augenzwinkernd in Verbindung zu Rilkes Gedicht „Papageien-Park“ gebracht, das einige […]

Weiterlesen
ANZEIGE
1 2