Melanie am Letzten – Folge 52: Von Knallköpfen und Knallkörpern

Es ist ein Wahnsinn, ein Irrsinn und nicht selten ein Blödsinn: So geht es zu im Tollhaus Welt. Der Mensch neigt zu seltsamen Verhaltensweisen, die schockieren, alarmieren oder amüsieren können. Was hilft zu guter Letzt? Die Poesie. Nicht ärgern, stänkern oder meckern, sondern dichten – meint die schwarzhumorige Poetin Melanie Arzenheimer und kommentiert die Deadlines des Lebens jeweils am Monatsende auf DAS GEDICHT blog. Man traut es sich ja kaum noch auszusprechen. Ja, ich zünde an Silvester um Mitternacht eine kleine Rakete und lasse sie – bepackt mit vielen guten Wünschen – in den Himmel steigen. Jetzt ist es raus. Ich bekenne mich zu […]

Weiterlesen
ANZEIGE

FROHE WEIHNACHTEN UND EIN GUTES NEUES JAHR 2019

  Allen unseren Leserinnen und Lesern sowie den Autorinnen und Autoren unserer Zeitschrift DAS GEDICHT und von DAS GEDICHT blog wünsche ich – auch im Namen meiner Mitherausgeber und des gesamten Redaktionsteams – ein Weihnachtsfest mit vielen poetischen Momenten und ein gesundes, glückliches, vor allem friedliches neues Jahr 2019.   An dieser Stelle möchte ich mich noch ganz besonders herzlich bei all jenen bedanken, die mir in den Tagen schwerer Krankheit in diesem Jahr beigestanden haben und mir mit Rat und Tat geholfen haben, wieder gesund zu werden. Mit den verlorenen 22 kg Körpergewicht lebt es sich buchstäblich leichter, auch […]

Weiterlesen

Gedichte mit Tradition, Folge 148: »Das Schlüsselloch oder Weihnachten 1948«

Gedichte mit Tradition

»Gedichte mit Tradition – Neue Blätter am Stammbaum der Poesie«: eine fortlaufende Online-Anthologie, zusammengestellt von Jan-Eike Hornauer   Jan Causa Das Schlüsselloch oder Weihnachten 1948 Oh, ich erinnere mich noch: Der weihnachtlichste Augenblick für mich, das Gretchen, Hans und Nick war’s Gucken durch das Schlüsselloch. Zur Kirche mussten wir um vier, doch nahmen jedes Bild und Wort an diesem schönen, frommen Ort wir gierig auf wie Löschpapier. Und dann ging es nach Hause schnell durch eine tiefe weiße Teerung. Die Fenster strahlten herrlich hell, die Eltern probten die Bescherung. Die Füße waren nackt und kalt, die Klotschen glitten hin wie […]

Weiterlesen
ANZEIGE
1 2 3 4