Das flüchtige Schöne einfangen – Folge 10: Simone Lucia Birkner »Was hilft (Vielleicht)«

Für eine neue Netz-Anthologie hat sich das Online-Forum der Zeitschrift DAS GEDICHT, www.dasgedichtblog.de, auf die Suche nach dem Schönen gemacht. Schließlich ist die Kunst seit Jahrhunderten auch eine Instanz der Ästhetik. Und wenngleich seit längerem eine gewisse Scheu vor dem Schönen im modernen Kunstbetrieb herrscht und Schönheit heute oft reduziert wird auf den schönen Schein, auf das Streben nach Idylle oder die Anbetung getrimmter Körper – möchte die neue Netzanthologie von Redakteurin Sandra Blume der Schönheit in der Kunst einen besonderen Platz einräumen. Über 40 Autorinnen und Autoren aus Deutschland, Österreich und der Schweiz haben mehr als 100 Gedichte zum […]

Weiterlesen
ANZEIGEN
       

Deutsch-tschechischer Poesiedialog, Folge 21: GOLEM REVISITED

Klára Hůrková stellt an jedem 17. des Monats interessante lyrische Funde aus ihren beiden Heimatländern Tschechien und Deutschland vor. Sie übersetzt ausgewählte Texte in die jeweils andere Sprache in der Absicht, Ähnlichkeiten und Unterschiede sowie aktuelle Themen und Tendenzen in der Gegenwartslyrik beider Länder herauszustellen. Damit verfolgt sie Spuren einer langen und reichen Kulturtradition, welche durch die fatalen Ereignisse des 20. Jahrhunderts unterbrochen wurde.   GOLEM REVISITED In einem kleinen Restaurant in Rom traf ich zwei Frauen, Mutter und Tochter, die mir seltsam vertraut vorkamen – sie glichen irgendwie meinen Jugendfreundinnen und ihren Müttern aus Prag. Doch sie sprachen Englisch […]

Weiterlesen

Das flüchtige Schöne einfangen – Folge 9: Oliver Füglister »Traum vom Huronen«

Für eine neue Netz-Anthologie hat sich das Online-Forum der Zeitschrift DAS GEDICHT, www.dasgedichtblog.de, auf die Suche nach dem Schönen gemacht. Schließlich ist die Kunst seit Jahrhunderten auch eine Instanz der Ästhetik. Und wenngleich seit längerem eine gewisse Scheu vor dem Schönen im modernen Kunstbetrieb herrscht und Schönheit heute oft reduziert wird auf den schönen Schein, auf das Streben nach Idylle oder die Anbetung getrimmter Körper – möchte die neue Netzanthologie von Redakteurin Sandra Blume der Schönheit in der Kunst einen besonderen Platz einräumen. Über 40 Autorinnen und Autoren aus Deutschland, Österreich und der Schweiz haben mehr als 100 Gedichte zum […]

Weiterlesen

Gedichte für Kinder – Folge 49: Sieben unveröffentlichte Kindergedichte auf Fränkisch und Hochdeutsch von Fitzgerald Kusz

Gedichte für Kinder

Uwe-Michael Gutzschhahn präsentiert jeweils am 10. eines Monats auf DAS GEDICHT blog faszinierende Kindergedicht-Autoren mit ihren vielfältigen Spielarten der Kinderpoesie. Denn das Kindergedicht soll lebendig bleiben – damit aus jungen Gedichtlesern neugierige Erwachsene werden, die sich an die Klänge und Bilder der Poesie erinnern, statt an die Last der didaktischen Lyrikinterpretation.     däi wolkn däi wolkn dou oom wemmä dou draffschreim könnäd und wenns blouß ä wodd weäund aff di nächsd wolkn widdä ä wodd und su weidäbis aus däi wöddä nouch und nouch ä gedichd wirräddes am himml dähiizäichäd bis vo selbä widdä väschwindäd   die wolken die […]

Weiterlesen

Fremdgehen, jung bleiben – Folge 34: Siljarosa Schletterer

Poesie ist nicht nur Wort. Poesie ist Leben, das sich ständig erneuern muss. Doch was heute noch neu und fremdartig erscheint, gehört morgen schon zum Altbewährten. Junge Lyrik beschreibt den Raum dazwischen. Deshalb wagt Stefanie Lux in Nachfolge von Leander Beil an jedem 8. des Monats in der Kolumne »Fremdgehen, jung bleiben« einen freien Blick auf das kulturell und sprachlich Andere, das vermeintlich Fremde in der noch jungen Textwelt.   Was ist Chemie zwischen zwei Menschen? Was lässt uns dem einen Menschen verfallen und uns vom anderen abwenden? Wie können wir Jahre an der Seite eines Menschen verbringen, andererseits manchmal […]

Weiterlesen
ANZEIGE
1 2 3 18